Knut sucht dringend ein neues Zuhause

Knut sucht dringend ein neues Zuhause

Beitragvon leines » Mo 29. Feb 2016 20:55

IMG-20150831-WA0002.jpg
Hallo,
mein Knut sucht ein neues Zuhause. Knut habe ich aus einem Tierheim geholt. Dort lebte er unter bescheidenen Umständen. Vermittelt wurde er als Schäferhundmix. Aber daran habe ich so meine Zweifel. Er war stur wie ein Esel, (dass hat sich mittlerweile aber stark gebessert). Er ist Personen gegenüber in unserem Haus sehr aggressiv, nur ich bin ihm vertraut. Mit meiner Freundin ist er auch sehr verschmust, wenn er den Raum betritt. Betritt aber meine Freundin einen Raum, in dem er sich aufhält ist er wieder aggressiv. Auf der Strasse kann ihn jeder anfassen, wir können ihn sogar mit zum einkaufen nehmen. Da passiert gar nichts. Wir haben auch eine Hundetrainerin eingeschaltet. Diese hatte auch einen riesigen Respekt und hat sich in Knuts Nähe nicht bewegt. Sie meinte, sein Verhalten hat etwas von einem Herdenschutzhund. Sie vermutet ein Kaukasier. Tatsächlich sieht er einem Steppenkaukasier sehr ähnlich.
Direkt in den ersten Tagen hat er meinen Schwiegersohn gebissen. Nach 2 Wochen meinen Sohn (22 Jahre) und die Tochter (11 Jahre) meiner Freundin.
Mein Haus hat mittlerweile etwas von einem Hochsicherheitstrakt. Alle Türen zu. Wenn man von Raum zu Raum geht immer alle Türen geschlossen halten.
Und da fängt das Problem an. Wir sind alle berufstätig. Gassi gehen kann mit ihm niemand ausser mir. War anfangs kein Problem. Jeder ist mit ihm gegangen. Jetzt ist Knut zu lange eingesperrt und ich kann mittags nicht immer von der Arbeit nach Hause fahren, da manchmal eine einfache Fahrt ca. eine Stunde dauert.
Knut ist aber so süss und ich schaffe es einfach nicht, ihn in ein Tierheim zu bringen.
Ich habe ihn an ein Pärchen vermittelt, aber dort will ich ihn wieder wegholen, da ich mittlerweile Zweifel habe, dass es ihm dort einfach nicht gut geht.
Zu mir ist er so lieb und verschmust. Egal wo ich hingehe. Wenn ich mich umdrehe sitzt er keine 2 Meter hinter mir und passt auf. Hocke ich mich zu ihm ab umarmt er mich und küsst mich ab. Darum will ich ihm ein gutes zuhause suchen. Er hat es verdient....
leines
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 29. Feb 2016 20:09

Re: Knut sucht dringend ein neues Zuhause

Beitragvon theo25 » Di 22. Mär 2016 11:18

Wenn ich sowas lese, dann würde ich immer am liebsten alle Tiere der Welt aufnehmen, wenn es nur ginge. :o :(
theo25
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 22. Apr 2015 09:46

Re: Knut sucht dringend ein neues Zuhause

Beitragvon harryy » Fr 13. Mai 2016 13:14

Och wenn ich mehr Platz und Zeit hätte, würde ich ihn sofort aufnehmen... Leider geht es zurzeit absolut nicht, da ich eine sehr stressige Zeit habe. :/
harryy
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 13. Mai 2016 13:12

Re: Knut sucht dringend ein neues Zuhause

Beitragvon Hundebesitzer » Do 7. Jul 2016 15:38

Lieber Hund :)
Hundebesitzer
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 7. Jul 2016 15:32

Re: Knut sucht dringend ein neues Zuhause

Beitragvon heleneg » Mi 16. Nov 2016 13:05

Ich würde ihn sofort aufnehmen! :( Leider haben wir schon einen Hund und einen zweiten kann ich mir nicht leisten bzw. haben wir keinen Platz dafür :/
heleneg
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 16. Aug 2016 10:56

Re: Knut sucht dringend ein neues Zuhause

Beitragvon welpe007 » Mo 12. Jun 2017 11:06

was ist aus Knut geworden?
Bei dem Bild musste doch jemand ja sagen oder?
welpe007
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 12. Jun 2017 10:59

Re: Knut sucht dringend ein neues Zuhause

Beitragvon LukaW » Do 20. Jul 2017 15:40

oh des ja ein süßer
den würde ich sofort aufnehmen wenn ich könnte =)
sehr schöner hund
LukaW
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 12. Mai 2016 20:59
Wohnort: Mayen

Re: Knut sucht dringend ein neues Zuhause

Beitragvon Usostus » Mi 26. Jul 2017 07:13

Ich weiß, der Beitrag ist schon uralt...hab ihn gerade erst gelesen.
Mir ist aber gerade aufgefallen, dass alle sofort begeistert dabei sind und den Hund aufnehmen würden, wenn da nicht diverse Hinderungsgründe wären. Grundsätzlich ist das ja absolut löblich aber....ich habe so den Eindruck, dass der Text nach dem ersten Satz nicht mehr wirklich gelesen wurde. Irgendwie wurde bei dem ach so süßem, treuen Hundeblick die Tatsache überlesen, dass der Hund beißt, dass selbst eine Hundetrainerin stramm gestanden hat und wohl letztlich nur Vermutungen bezüglich der Rasse angestellt hat, statt erste Erziehungsmaßnahmen zu starten. Der Hund gehört erstmal in die Hände eines Profis, bevor er überhaupt vermittelt werden kann.
Aber genau das ist auch das Problem bei Tierheimhunden. Die werden als Streuner aus Problemländern hergeholt unter dem Deckmäntelchen des Tierschutzes. Hier werden sie natürlich schnell vermittelt, weil sie so süß sind. Niemand weiß, was die erlebt haben, welche Rassen das sind und was sie für Macken haben. Nach einer viel zu kurzen Probezeit, geht der Hund dann an den neuen Besitzer über und dieser ist dann relativ schnell überfordert, weil da Macken zu Tage kommen, die teilweise für alle Beteiligten sogar gefährlich werden.
Nicht falsch verstehen....ich habe nix gegen Tierschutz...habe selber jahrelang Hunde aus dem Tierheim geholt, aber nach einem unschönen Zwischenfall im vergangenen Sommer, habe ich dazugelernt.
Usostus
 
Beiträge: 35
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16


Zurück zu Tiere in Not

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast