Angst bei Feuerwerk und Silvester- Knallern ?

Angst bei Feuerwerk und Silvester- Knallern ?

Beitragvon Fritz » Di 1. Jan 2019 23:41

Hallo,
meine verstorbene Kooikerhondje -Hündin, hatte ihr Leben lang panische Angst bei jedem Knallen ,
welche auch im laufe der Zeit nicht weniger wurde
und besonders Silvester konnte sie nur unter dem Sofa verbringen,
aber nun bin ich sehr zufrieden, wie gelassen jetzt die kleine Thora,
eine 7 Monate alte Mini Australian Shepherd Hündin mit solchen lauten Situation, zu Silvester umgeht.
Ohne jegliche auffällige Reaktion zu zeigen, läuft sie bei jedem lautstarkem Feuerwerk herum ,
als wenn überhaupt nichts ungewöhnliches geschehen würde.
Sind nun einzelne Hunderassen generell besonders allfällig für diese Art von Geräuschen, oder ist diese Empfindlichkeit
häufig auf einzelne Individuen bei jeder Hunderasse beschenkt und vielleicht ein Problem, welches manchmal mit einer schlechten frühen Gewöhnung
und Sozialisierung verbunden ist ?

Wie reagieren Eure Hunde auf solche extremen Ereignisse, wie Gewitter,
oder dem Knallen zu Silvester :?:
Welche Hunderassen zeigen häufig ein besonderes ängstliches Verhalten :?:

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1775
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Angst bei Feuerwerk und Silvester- Knallern ?

Beitragvon Usostus » Mi 2. Jan 2019 11:47

Meine Jody (Collie) wird jedes Silvester entspannter. Als Welpe (sie ist im September geboren) bei ihrem ersten Silvester ist sie beim ersten Knaller auf meinen Schoß gekrabbelt und dort nicht mehr weggegangen bis gegen 1 Uhr nachts alles vorbei war.
Voriges Jahr war sie zwar aufgeregt, aber nicht ängstlich. Und dieses Jahr hat sie an der Terrassentür geschaut, wenns mal in der Siedlung geknallt hat, hat sich aber dann wieder entspannt in ihr Körbchen gelegt.
Ich mach da aber auch kein riesiges Getue bei der Knallerei. Wenn sie ankommt, wird sie wie üblich gekrault, aber ohne tröstende Worte oder Mitleid o.ä.
Unsere Betsy ( Affenpinscher) ist jedes Jahr ein Angstbündel. Da ist ab dem ersten Knaller kein Schritt ohne Hund an der Hacke möglich. Dann läßt sie sich sogar von mir streicheln, was sie sonst nicht mag....sie ist total auf meinen Mann fixiert, nur ist der Silvester meist arbeiten.
Voriges Jahr hat sie mir die ganze Couch voll gepieselt, als es 0 Uhr richtig los ging.
Dieses Jahr war sie erstaunlich entspannt, hat sich oben in ihr Körbchen verkrümelt und das wars.
Allerdings hört und sieht sie mittlerweile sehr schlecht und hat erste Anzeichen von Demenz....
Ich vermute jetzt mal, dass es viel auf den Halter ankommt, wie er mit seinem Hund umgeht.
Ich habs bei Jody z.B. immer so gemacht, dass ich auch die Tage vor Silvester, wenns schon immer mal knallt, nur angeleint Gassi gegangen bin....einfach vorsorglich. Wenns dann geknallt hat und sie sich verschreckt hinter mich gestellt hat, hab ich nur ruhig gesagt, dass alles gut ist und bin entspannt weiter.
Jetzt ist es so, dass sie mich bei einem Knaller nur anschaut und dann ihre Schnauze in meine Hand schiebt und auf mein "alles gut" wartet. Genauso macht sie es bei lauten Motorrädern oder Traktoren mit scheppernden Hängern, die vorbeidonnern.
Dazu muss ich sagen, dass Jody ein eher ängstlicher und sensibler Hund ist....trotzdem nimmt sie Silvester entspannt....gsd.
Usostus
 
Beiträge: 188
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

Re: Angst bei Feuerwerk und Silvester- Knallern ?

Beitragvon Fritz » Sa 5. Jan 2019 14:24

:P
Fritz
 
Beiträge: 1775
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Angst bei Feuerwerk und Silvester- Knallern ?

Beitragvon Lion23 » Sa 5. Jan 2019 20:42

Also unsere Ridgeback Hündin rastet bei jedem Knall immer komplett aus...haben ihr dieses Jahr mal einen Esslöffel Eierlikör gegeben (nach gründlichem Abwegen und durch die Empfehlung eines Tierarztes)...es hat prima funktioniert und sollte natürlich sonst niemals angewendet werden ...
Lion23
 
Beiträge: 18
Registriert: So 2. Dez 2018 11:51

Re: Angst bei Feuerwerk und Silvester- Knallern ?

Beitragvon Usostus » Sa 5. Jan 2019 21:46

Nicht wirklich Lion?
Dem Hund Alkohol geben, damit er keine Angst vor Knallern hat????
Da gibt es tausende andere Möglichkeiten, aber definitiv keinen Alkohol!!!!
Dem Tierarzt gehört die Aprobation entzogen und dir ein ordenlicher Klaps auf den Hinterkopf....das soll ja das Denkvermögen deutlich erhöhen...bitter nötig bei dir.
Herr wirf Hirn vom Himmel... :roll:
Usostus
 
Beiträge: 188
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

Re: Angst bei Feuerwerk und Silvester- Knallern ?

Beitragvon Petra-Kid » Sa 5. Jan 2019 22:44

Rescue Tropfen können helfen. Es gibt inzwischen extra welche ohne Alkohol!

Es gibt bestimmte Rassen, z.B. Bearded Collies, die auf Geräusche empfindlicher reagieren können, als andere Rassen. Unser Cocker damals hatte große Angst, aber unser English Settermix oder unser Herr Wäller (obwohl er ja auch ein Hütehund war) sowie unser Japan Spitz jetzt haben keine Angst :)
Petra-Kid
 
Beiträge: 181
Registriert: Do 15. Jan 2009 19:31

Re: Angst bei Feuerwerk und Silvester- Knallern ?

Beitragvon Fritz » Mo 7. Jan 2019 22:35

Usostus hat geschrieben:Nicht wirklich Lion?
Dem Hund Alkohol geben, damit er keine Angst vor Knallern hat????
Da gibt es tausende andere Möglichkeiten, aber definitiv keinen Alkohol!!!!
Dem Tierarzt gehört die Aprobation entzogen und dir ein ordenlicher Klaps auf den Hinterkopf....das soll ja das Denkvermögen deutlich erhöhen...bitter nötig bei dir.
Herr wirf Hirn vom Himmel... :roll:


Hallo Usostus,
ich denke, jedes andere Mittel, welches zum sedieren benutzt wird,
dient dazu, die Funktionen des zentralen Nervensystems mehr oder weniger einzuschränken.

Warum glaubst Du, daß gerade Alkohol besonders schädlich sei soll :?: :?: :?:


Fritz
Fritz
 
Beiträge: 1775
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Angst bei Feuerwerk und Silvester- Knallern ?

Beitragvon Usostus » Mo 7. Jan 2019 23:15

Warum überhaupt sedieren?
Und warum nicht gleich ne Flasche Vodka in den Saufnapf kippen.
Wenn mein Kind Angst hat, bekommt es auch mal schnell nen Schnaps....
Nee....an der Stelle bin ich wirklich raus hier...jetzt wirds unterirdisch.
Usostus
 
Beiträge: 188
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

Re: Angst bei Feuerwerk und Silvester- Knallern ?

Beitragvon Fritz » Di 8. Jan 2019 11:28

Usostus hat geschrieben:Warum überhaupt sedieren?
Und warum nicht gleich ne Flasche Vodka in den Saufnapf kippen.
Wenn mein Kind Angst hat, bekommt es auch mal schnell nen Schnaps....
Nee....an der Stelle bin ich wirklich raus hier...jetzt wirds unterirdisch.


Hallo Usostus,
warum magst Du nicht auf meine Frage eingehen ?

Bei der Suche, um gegen Angst bei Hunden einer Lösung zu finden ,
sollte man auch bei, für Dich dummen und absurden Fragen nicht zynisch werden,
damit kommen wir nicht weiter.

Wenn Du ein andere Möglichkeit für die Behandlung gegen Angst bei Feuerwerk bevorzugst,
verrate sie uns .

Fritz
Fritz
 
Beiträge: 1775
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Angst bei Feuerwerk und Silvester- Knallern ?

Beitragvon Usostus » Di 8. Jan 2019 15:35

Fritz....hör auf....das führt zu nix.
Sedieren führt nur zur Ermüdung und damit zur verlangsamten Reaktion....ergo...Angst vorhanden, aber Hund schläfrig. Warum hat der Hund Angst? Weil seine gesamten Sinne bei Knallen auf Flucht stehen, diese nicht möglich ist, weil sediert.
Dann soll der Hund eben "flüchten", sich verkriechen.....in eine Box, unter ein Bett....was weiß ich. Oder er geht zu seinem Mensch und sucht bei ihm Schutz....je nach dem, wie die Bindung ist.
So...habe fertig.
Aber mal ehrlich Fritz....du bist nicht der Weisheit letzter Schluss, will sagen, auch wenn du älter und erfahrener bist, bedeutet das nicht, dass du allwissend bist. Warum du dich jetzt so auf meine Aussage stürzt, ist mir nicht klar. Lion ist eh nur ein Linkverteiler ohne Hund....von daher geb ich auf seine Meinung keinen Cent. Sofern sich aber mal ein wirklich Ratsuchender versehentlich in das Forum verirrt, bringt solcher Mist mit Eierlikör eher Schaden als Hilfe.
Usostus
 
Beiträge: 188
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

Nächste

Zurück zu Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast