Rauhe und spröde Pfotenballen

Rauhe und spröde Pfotenballen

Beitragvon Adebola » Mo 24. Okt 2016 00:26

Hallo,

ich habe bei meinem Hund bemerkt, dass er sehr rauhe und spröde Pfotenballen hat. An einem Fuß ist sogar ein kleiner Riss im Ballen. Auf melkfett.info habe ich gelesen, dass Melkfett bei sehr rauher und trockener Haut helfen soll. Kann ich das auf die Pfoten schmieren? Muss ich da etwas beachten, falls er schleckt?

LG
Adebola
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 24. Okt 2016 00:03

Re: Rauhe und spröde Pfotenballen

Beitragvon Fritz » Mo 24. Okt 2016 09:39

Hallo,
in Fällen von trockener Haut an den Pfoten bei Hunden
kann man verschiedene Öle und Cremes benutzen,
z. B auch Speiseöle wie Oliven, Rapsöl,
oder auch Melkfett, Hirschtalg, Vaseline
und auch eine Pfotenschutzsalbe aus dem Handel,
oder einer Apotheke, speziell für Hunde kann helfen.

Es gibt Hundeschuhe, so kann man Hunde auch daran hindern,
siech die Salbe wieder abzulecken.

https://www.google.de/search?q=hundesch ... gC&dpr=0.9

Doch wenn der Hunde dauerhaft an rauer und spröder Haut den Pfotenballen leidet,
sollte man sich auch Gedanken machen, welche Ursache dieses haben kann.
So Etwas kann an der Ernährung liegen, an Unverträglichkeiten, oder Mangelernährung.
Vielleicht wäre mal eine Futterzugabe von Bierhefe gut, um den Vitamin -B-Komplex zu regulieren.

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1589
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Rauhe und spröde Pfotenballen

Beitragvon Adebola » Di 25. Okt 2016 19:09

Ok! Wie sieht es mit Melkfett (mit Ringelblumen) aus? Das hatte ich nun noch auf melkfett.info gelesen. Geht das?

LG
Adebola
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 24. Okt 2016 00:03

Re: Rauhe und spröde Pfotenballen

Beitragvon LukaW » Fr 2. Dez 2016 00:30

Hallo, mein Hund hat das oft im Winter. Er hat das von der Kälte und von Streusaltz. Ich salbe die Pfoten immer mit einem Bio- Kokosöl ein.
LukaW
 
Beiträge: 18
Registriert: Do 12. Mai 2016 20:59
Wohnort: Mayen

Re: Rauhe und spröde Pfotenballen

Beitragvon Kelpie » Fr 2. Dez 2016 16:29

Melkfett kannst du ohne bedenken für die Pfotenpflege benutzen.
Schau dabei darauf das dein Hund nicht gleich wieder auf springt und rum läuft oder daran rum leckt. (meine lieben jegliche Salben :roll: )
Passende Hundeschuhe können da eine gute Hilfe sein.
Kelpie
 
Beiträge: 33
Registriert: Mo 28. Nov 2016 13:07
Wohnort: Schweiz

Re: Rauhe und spröde Pfotenballen

Beitragvon Sansiba » Fr 19. Mai 2017 14:03

Im Winter reiben wir die Ballen immer mit etwas Hanföl ein, wirkt super!
Sansiba
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 19. Mai 2017 13:49


Zurück zu Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste