Wasserspender für Hund?

Wasserspender für Hund?

Beitragvon Dotta » Fr 30. Nov 2018 07:45

Hello meine Lieben!

Leider habe ich mich die letzten Tage mal ein bisschen intensiver über das Wasser bei uns in der Stadt informiert und unter anderem auf Seiten wie https://www.eauvation.de/ratgeber/ darüber gelesen, dass leider die Qualität ziemlich mangelhaft sein dürfte. Sprich, relativ kalkhaltig.

Da stellt sich mir die Frage, ob das für Hunde eventuell irgendwie schädlich sein könnte?

Macht es daher Sinn, wenn wir uns einen Wasserspender anschaffen und wir unserem Hund nur das Wasser aus dem Wasserspender zu trinken geben?

Lg
Dotta
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 20. Sep 2017 10:42

Re: Wasserspender für Hund?

Beitragvon Usostus » Fr 30. Nov 2018 08:47

Ähm...das klingt unlogisch.... :roll:
Was für Wasser packst du denn in den Wasserspender für Hunde? Leitungswasser, Sprudel?
Und was für Wasser machst du dann in einen herkömmlichen Wassernapf?
Für die Bestimmung der Wasserhärte gibts Tests im Handel oder man informiert sich beim örtlichen Wasserwerk....
Usostus
 
Beiträge: 162
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

Re: Wasserspender für Hund?

Beitragvon Hannelore » Fr 30. Nov 2018 11:55

Habe ich auch schon gesehen, aber ich bin mir nicht sicher, ob sich das lohnt.
Frisches Wasser steht bei uns immer genügend da...
Hannelore
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 21. Apr 2017 11:20

Re: Wasserspender für Hund?

Beitragvon Fritz » Fr 30. Nov 2018 18:28

Hallo,
eigentlich halte ich nichts von unnötigen Utensilien, doch wer gerne einen Wasserspender
für seinen Hund haben möchte, warum nicht , vielleicht einen der wie ein kleiner
Springbrunnen funktioniert. :)
Allerdings ist ein mobiler Wasserspender für Hund ganz praktisch, wenn man unterwegs ist
und der Hund hat Durst.

Kalk oder andere Mineralien im Wasser, sind für Hunde wahrscheinlich eher nützlich,
schließlich fressen Hunde ja auch Knochen, um den Aufbau ihres Skeletts zu fördern. :idea:

Allerdings trinkt mein Hund am liebsten schön moderiges, abgestandenes Wasser aus der Pfütze,
oder einem Graben, es wird wohl etwas würziger schmecken. :P

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1731
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Wasserspender für Hund?

Beitragvon Jakov3 » So 2. Dez 2018 13:00

Schon entschieden ?
Jakov3
 
Beiträge: 60
Registriert: Fr 9. Mär 2018 12:18

Re: Wasserspender für Hund?

Beitragvon DoggoFroggo » Di 4. Dez 2018 08:18

Mal abgesehen davon, was für ein Wasser da reinkommt, reicht mir doch der normale Napf mit Wasser, ich bin da auch nicht so der große Fan von solchem Rumgespiele :?
DoggoFroggo
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 3. Dez 2018 12:51


Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste