Hund als Einbrecherschutz?

Re: Hund als Einbrecherschutz?

Beitragvon Lauraaa » Mo 9. Okt 2017 12:08

Haben eine Familienhündin Flat Coated. Es war nie Ziel einen Einbruchsschutz durch sie zu erlangen..
Wie gesagt Familienhund aber nun verteidigt sie ihr Revier sie laut und deutlich.
Selbst wenn wir nach Haus kommen und sie uns schon sehen kann schlägt sie dennoch laut an.
Anfangs hat es uns etwas genervt aber nun wurde in der ganzen Straße schon mehrfach eingebrochen nur bei uns noch nicht.
Fazit man muss den Hund meist nicht dazu erziehen es liegt entweder in seinem Charakter oder nicht.
Unser Neuzugang kann etwas besser zwischen Fremd und Familie unterscheiden...
Lauraaa
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 9. Okt 2017 12:04

Re: Hund als Einbrecherschutz?

Beitragvon kiwii » Mi 25. Okt 2017 10:29

also nur deshalb sollte man sich heutzutage keinen Hund mehr holen.
kiwii
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 22. Apr 2015 09:57

Re: Hund als Einbrecherschutz?

Beitragvon MLi » Di 28. Aug 2018 12:10

Hallo zusammen,

sehr interessantes Thema und Frage!

Viele Bekannte von mir nutzen ihren Hund als Einbrecher-Alarm, was ich persönlich nicht toll finde. Die Hunde werden dadurch aggressiv und bekommen weniger Liebe! Vielleicht ist es bei euch ja anders? Wenn ja dann lasst es mich wissen wenn ich falsch liege. Leider sind alle Hunde die als Einbrecher Alarm "genutzt" werden nicht wirklich zahm und lieb, was ich sehr schade finde. Ein Bekannter von uns lässt seinen Hund 365 Tage nur draußen in einer Holzhütte. Er bekommt überhaupt keine Liebe von den Besitzern und verhält sich auch dementsprechend. Jeder der am Zaun vorbei läuft wird aggressiv angebellt, egal wer! Sowas finde ich nicht schön und ist meiner Meinung nach falsch.

In unserer Nachbarschaft wurde schon sehr sehr oft eingebrochen und ein Hund ist meiner Meinung nach kein Alarm. Wir haben uns daher dazu entschieden eine Überwachungskamera am Eingang und Hof anzubringen. Die Überwachungskamera haben wir auf Empfehlung hier bestellt http://milesight-schweiz.ch/, falls jemand Interesse hat.

Wir haben zwar einen Vierbeiner der ab und zu mal das Tor überwacht und bellt wenn jemand zu nah kommt oder am Tor vorbei läuft, aber ich denke, wie viele Andere hier auch, das mein Hund im Notfall dem Einbrecher nichts macht! Sie würde sich wahrscheinlich eher freuen das jemand mit ihr spielen könnte und evtl. ein Leckerlie dabei hat!

Das ist meiner Meinung nach eine bessere Lösung als sich nur auf den Hund zu verlassen! Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Tipp weiterhelfen.

Liebe Grüße :)
MLi
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 30. Apr 2018 12:14

Re: Hund als Einbrecherschutz?

Beitragvon Fritz » So 2. Sep 2018 23:43

Hallo,
nun, es gibt bestimmt noch andere Anbieter, die Alarmanlagen
und eine passende Überwachungskamera liefern können. :roll: :roll: :roll:

Ich denke aber ,die schlechten Haltungsbedingungen eines Hundes,
haben nichts damit zu tun, wenn dieser als Einbrecherschutz dienen soll.
Natürlich kann ein Hund der bellt, auch Einbrecher vergraulen,
bestimmte Hunderassen haben schon lange diese Aufgabe.

Fritz
Fritz
 
Beiträge: 1712
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Vorherige

Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron