Hund - aber welcher ?

Re: Hund - aber welcher ?

Beitragvon Usostus » Fr 9. Feb 2018 07:14

Es ist schwer, dir eine Rasse zu empfehlen, wenn man in "seiner" Rasse festgefahren ist.
Ich würde mich persönlich immer wieder für den Collie entscheiden. Leicht zu händeln, sportlich, intelligent....in meinen Augen eine Traumrasse.....für dich eventuell doch zu groß und die Fellpflege ist auch etwas intensiver. Wobei das Fell eher schmutzabweisend ist....egal, wie schlammig der Bauch und die Beine sind, sobald alles trocken ist, fällt das alleine ab. Aber eben einmal die Woche ordentlich durchbürsten ist ein Muss.
Da wäre dann größentechnisch wirklich der Shelti eine Alternative.
Mini Aussi könnte da auch deinen Ansprüchen gerecht werden...eine Rasse, die zwingend geistige und körperliche Auslastung braucht und auch das Fell ist pflegeleicht.
Cocker Spaniel...haben wir in der Siedlung....ein zauberhafter Hund...sehr lebhaft und immer in Bewegung, meiner Meinung schon fast hyperaktiv...trotzdem aufmerksam und treu ergeben.
Diese Petit Vendeen....hatte meine Nachbarin...recht besitzergreifend, vom Körperbau eher kompakt, wie ich finde. Der Rüde war ein echter Macho und die Hündin eine Zicke...also beide sehr launisch.
Ansonsten noch Border Collie...der Arbeitshund vorm Herren...ähnlich, wie der Aussie, aber für dich wohl schon eher wieder zu groß.
Usostus
 
Beiträge: 76
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

Re: Hund - aber welcher ?

Beitragvon nightt » Fr 16. Feb 2018 22:07

ABN hat geschrieben:Pudel sind auch gute Familien- und Sporthunde ... und in verschiedenen Größen. Ich glaube sie sind auch eine relativ gesunde Rasse.
VG, Anna

Meine Kinder finden Pudel sehr süß, ich nicht :)
nightt
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 16. Feb 2018 21:57

Vorherige

Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron