Futter für meinen Welpen

Futter für meinen Welpen

Beitragvon Franzy » Sa 29. Sep 2018 08:46

Hallo meine Lieben!

Wir haben uns jetzt zum ersten Mal überhaupt einen Welpen genommen und ich bin da in der Erziehung und Ernährung doch noch ein bisschen unsicher.

Gerade wenn es ums Füttern geht, mache ich mir da doch schon sehr viele Gedanken.

Könnt ihr mir vielleicht ein gutes Welpen-Futter empfehlen oder zumindest sagen, worauf ich beim Kauf achten sollte? Inhaltsstoffe etc.?
Franzy
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 1. Sep 2017 20:05

Re: Futter für meinen Welpen

Beitragvon Dotta » Sa 29. Sep 2018 14:34

Hello!

Zunächst einmal muss ich schon auf jeden Fall festhalten, dass es sehr sinnvoll und richtig ist, dass du zuerst nachfragst, bevor du deinem Kleinen eventuell etwas Falsches fütterst.

Generell solltest du vielleicht einmal wissen, dass Welpen generell mehr Energie durch die Nahrung brauchen als ausgewachsene Hunde. Dies ist unter anderem notwendiger, damit diese entsprechend wachsen und eine gute Entwicklung nehmen können.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied zwischen normalem Hundefutter und jenem für Welpen ist mit Sicherheit jenes, dass Welpen aufgrund ihrer Milchzähne oft Probleme damit hätten das "richtige" Futter für ausgewachsene Hunde zu kauen, ebenfalls ist das Verhältnis zwischen Phosphor und Calcium in der Nahrung ein Unterschiedliches.

Leider ist es aber der Fall, dass viele Marken, die zwar als Welpenfutter gekennzeichnet sind, von der Qualität her doch nicht so gut für die Kleinen geeignet sind. Ich würde dir daher das Welpenfutter von Josera empfehlen.

Darüber erfährst du in diesem Welpenfutter Ratgeber mehr und kannst es bei Bedarf auch mit anderen Welpenfutter vergleichen sowie weitere Details zur richtigen Ernährung nachlesen.
Dotta
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi 20. Sep 2017 10:42

Re: Futter für meinen Welpen

Beitragvon Fritz » Mo 1. Okt 2018 05:36

Hallo,
schade, daß jetzt so wenige hier etwas geschrieben haben,
denn aus gegebenem Anlaß, bin ich auch an diesem Thema interessiert,
nur möchte ich das Futter für meinen Welpen gerne selber zusammenstellen
und herstellen und kein Fertigfutter verwenden.
Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben, um gutes Futter für meinen Welpen zusammenzustellen?

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1712
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Futter für meinen Welpen

Beitragvon ABN » Mo 1. Okt 2018 07:17

Ein guter Züchter gibt immer Futter und Futterempfehlungen mit. Auch ein Tierheim soll zumindest informieren darüber was der Hund frisst. Sonst kann man den Tierarzt fragen.
Mein Hund hat als Welpe Dosenfutter bekommen von verschiedenen Marken und in allen möglichen Varianten.
Ich bin sehr gegen Empfehlungen von selbsternannten Ernährungsberater.
ABN
 
Beiträge: 331
Registriert: Do 31. Jan 2013 15:22

Re: Futter für meinen Welpen

Beitragvon Fritz » Mo 1. Okt 2018 08:45

Hallo,
warum soll man seinen Welpen nicht auch ohne Fertigfutter
und irgendwelchen Nahrungsergänzungsmitteln aufziehen können ?
Sind wir schon soweit daß es nicht möglich erscheint,
einen Hund nicht mehr ohne industriell zubereitetem Futter und unter ständiger Aufsicht eines Tierarztes zu ernähren ?

Wenn ich bedenke, daß die erste nachweisbare Wandelung vom Wolfes zum Hund,
in der Gemeinschaft zum den Menschen, ungefähr 10.000 bis 15.000 Jahre her ist
und während dieser Zeit, gab es bestimmt nicht fiele Welpen, die mit der Hilfe und unter Aufsicht
von Ärzten, oder (kontrolliertem) Fertigfutter groß geworden sind,
da kann es doch nicht so ein großes Geheimnis sein, wie Welpen auch ohne diese Hilfen
gut ernährt werden sollten ? :roll:

Warum glauben so viele Menschen heute, daß sie bei jedem Problem
gleich immer einen Spezialisten um Rat fragen müßen :?: :?: :o
Die Generationen vor uns, dachten da wohl anders, da haben die Menschen meist noch versucht,
mit gegenseitiger Unterstützung ihren Problemen selber zu lösen.


Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1712
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Futter für meinen Welpen

Beitragvon ABN » Mo 1. Okt 2018 14:25

Fritz hat geschrieben:Hallo,
warum soll man seinen Welpen nicht auch ohne Fertigfutter
und irgendwelchen Nahrungsergänzungsmitteln aufziehen können ?
Sind wir schon soweit daß es nicht möglich erscheint,
einen Hund nicht mehr ohne industriell zubereitetem Futter und unter ständiger Aufsicht eines Tierarztes zu ernähren ?

Hat jemand so was behauptet?
Fritz hat geschrieben:Warum glauben so viele Menschen heute, daß sie bei jedem Problem
gleich immer einen Spezialisten um Rat fragen müßen :?: :?: :o

Franzy hat eine Frage gestellt. Ich weiß nicht woher er seinen Hund hat, es handelt sich aber offensichtlich um seinen ersten Hund. Seriöse Züchter und Tierheime wollen immer genau wissen wo der Welpe leben wird und ob seine neuen Besitzer Erfahrung haben. Nicht nur, sie bleiben auch in Kontakt und helfen gerne weiter. Wenn man aber aus welchem Grund auch immer solche Kontakte nicht hat, kann man immer den Tierarzt fragen. Mit einem Welpen muss man eh oft genug hin wegen Impfungen!

Als mein Hund noch ein Welpe war, hat er hauptsächlich Fertigfutter gefressen. Jetzt bekommt er eine Mahlzeit Trockenfutter und eine Selbstgekochte. Er ist 7 Jahre alt, voller Energie, "pumperlgsund" und hat ein traumhaft glänzendes Fell!

Man braucht natürlich nicht immer Fachleute, ich habe aber schon von Hundebesitzer gehört, die für den Hund Fleisch mit Zwiebel (!) angeröstet haben, die ihre Schokokekse mit dem Hund teilen oder, die dem Hund zur Abkühlung gefrorene Trauben geben! Ersthundebesitzer sind meistens überrascht wenn sie hören was alles für Hunde giftig ist, das wir gerne essen. Und im Netz steht - nicht nur - aber auch eine Menge Unsinn!

… und seit es Fertigfutter gibt haben Hunde durchschnittlich eine höhere Lebenserwartung :lol:
ABN
 
Beiträge: 331
Registriert: Do 31. Jan 2013 15:22

Re: Futter für meinen Welpen

Beitragvon Usostus » Mo 1. Okt 2018 16:37

Ich muss mich jetzt hier mal einklinken....allerdings gehts nicht um Welpenfutter, sondern für nen erwachsenen Hund.
Wir haben gestern einen kastrierten Rüden zu uns geholt....Collie....2 Jahre....also ein Kumpel für unsere Jody.
Wir haben die Besitzerin natürlich gefragt, was er frißt....sie meinte, es steht immer Trockenfutter da und abends bekommt er seine Hauptmahlzeit....Büchse. Als Leckerchen hat sie ihm Salami gegeben.
Mein Mann meinte dann, dass unsere Hündin immer unterschiedlich bekommt.....mal Rinderhack, mal Büchsenfutter, auch mal gekochtes Hühnchen....immer mal Hüttenkäse dazu. Jody ist fit und hat super glänzendes und gesundes Fell. Frauchen von dem Rüden meinte, rohes Rind wäre nicht so gut...hm...gibts ja nicht täglich.....
Problem ist nun allerdings, dass unser neues Rudelmitglied garnix frißt.....kein Rinderhack, kein Büchsenfutter, kein Trockenfutter....lediglich die Jagdwurst als Leckerli haut er rein....also hat er ja auch Hunger. Selbst mit der Hand füttern ging nicht. bin gerade etwas ratlos. Was mache ich den jetzt mit dem Hund....er ist eh sehr dünn finde ich.....
Usostus
 
Beiträge: 136
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

Re: Futter für meinen Welpen

Beitragvon ABN » Mo 1. Okt 2018 18:38

@usostus
Kennt der Hund euch schon länger? Wenn nicht könnte sein, dass er sich nicht entspannen kann, vielleicht braucht er nur Zeit ...
Wenn er aber Wurst frisst, könntest du ihm ein bisschen davon unter dem "normalen" Futter mischen ... vielleicht kommt er dann in Schwung?
ABN
 
Beiträge: 331
Registriert: Do 31. Jan 2013 15:22

Re: Futter für meinen Welpen

Beitragvon Usostus » Mo 1. Okt 2018 19:24

Nein....wir kannten den Hund vor gestern nicht....war eine dringende Notabgabe.....
Ja...er ist schon recht gestresst....ist heute aber schon um Einiges besser als gestern.
Stimmt....das mit der Wurst ist ein guter Gedanke....probier ich..... :D
Usostus
 
Beiträge: 136
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

Re: Futter für meinen Welpen

Beitragvon Usostus » Mi 3. Okt 2018 08:16

Mit der Wurst, das hat geklappt....und gestern abend hat er ordentlich gefuttert, allerdings die Hälfte wieder erbrochen...jetzt gibts über den Tag verteilt kleine Mengen Futter, damit der Hund etwas zunimmt.
Danke...der Tip war super.
Usostus
 
Beiträge: 136
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

Nächste

Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste