Abknicken des Hinterlaufes meiner Dogge

Abknicken des Hinterlaufes meiner Dogge

Beitragvon finealine » So 10. Mär 2019 22:39

Hallo werte Forengemeinde.

Ich habe eine kanarische Dogge, die ich seit knapp über einem Jahr mein Eigen nennen darf. Sie ist gut 60kg schwer.

Nun habe ich vor einigen Tagen bemerkt, dass sie Probleme mit ihrem rechten Hinterlauf hat. Dabei knickt das Knie (oder die Ferse?), praktisch die erste Beugung direkt über der Wolfskralle, nach innen, also in Richtung Vorderbeinen, weg. Als wenn es keinen Halt mehr hätte. Es wirkt sehr wabblig, einfach, als wenn in diesem Gelenk nicht mehr der Halt ist, um es nach hinten hin wie eine Ferse spitz zu halten. Wie soll ich das nur erklären? Ich hoffe, es ist verständlich.

Sie hat offensichtlich keine Schmerzen, lahmt nur beim Laufen ganz leicht und wenn sie das Bein belastet, passiert es auch nur. Sonst sieht eigentlich alles gut aus.

So oder so werde ich morgen dem Tierarzt Bescheid geben, aber vielleicht hat ja schon der ein oder andere eine Idee?

Vielen Dank für Eure antworten :)
finealine
 
Beiträge: 1
Registriert: So 10. Mär 2019 22:31

Re: Abknicken des Hinterlaufes meiner Dogge

Beitragvon Alfa » Di 12. Mär 2019 10:42

und wie sieht es bei dir aus
Alfa
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 3. Apr 2018 11:24

Re: Abknicken des Hinterlaufes meiner Dogge

Beitragvon Gandalf » Di 7. Mai 2019 12:56

Ich wuerde es roentgen lassen und je nach Ergebnis vll. noch zu einem Physiotherapeuten oder Nuerologen gehen.
Gandalf
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Mai 2019 18:22

Re: Abknicken des Hinterlaufes meiner Dogge

Beitragvon KlausiWausi » Sa 18. Mai 2019 16:34

Für supplementieren richtig wie bei alten Menschen. Also Gelenkkapseln sind das.
Dann war unser Hund auf Kur... was man nicht so tut
KlausiWausi
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 18. Mai 2019 16:31
Wohnort: Küsten

Re: Abknicken des Hinterlaufes meiner Dogge

Beitragvon Gandalf » Mo 20. Mai 2019 18:18

Ohne eine genaue Diganose würde ich gar nichts machen
Gandalf
 
Beiträge: 27
Registriert: Do 2. Mai 2019 18:22


Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste