Trockenfutter....

Re: Trockenfutter....

Beitragvon frankysfutterexpress » Mi 2. Feb 2011 09:03

Tenni hat geschrieben:welche sorte hat ihr denn gefüttert? vielleicht lag es an der marke

einen allergietest würd ich nicht machen, der ist ungenau und rausgeschmissenes geld


Warum ist der ungenau?
frankysfutterexpress
 
Beiträge: 243
Registriert: Sa 28. Mär 2009 11:25
Wohnort: Bochum-Wattenscheid

Re: Trockenfutter....

Beitragvon Tenni » Mi 2. Feb 2011 10:20

Ich muss gestehen ich weiß nicht warum die ungenau sind, hab auch nix im inet dazu gefunden, auch immer nur die aussage, dass dieser ungenau ist, frag aber demnächst mal jemanden der es wissen müsste
ih selbst und einige andere HH die ich kenne haben diesen Bluttest gemacht und da kam bei meinen Rüden: Huhn, Rind, Pute, Fisch, Weizen, Wild und noch einiges raus. Auf die Ausschlussdiät hat er lediglich auf Getreide reagiert, nie auf das andere. so ging es den anderen auch
Tenni
 
Beiträge: 920
Registriert: Mo 13. Dez 2010 02:28
Wohnort: Hamburg

Re: Trockenfutter....

Beitragvon lotte » Mi 2. Feb 2011 11:04

eine allergie muss sich ja nicht immer gleich äußern. sie kann zb andere allergien auslösen, erst nach vielen jahren auftreten oder einfach still und heimlich den darm perforieren...
lotte
 
Beiträge: 4941
Registriert: Fr 18. Jul 2008 01:50
Wohnort: Darmstadt

Re: Trockenfutter....

Beitragvon Flöhchen » Mi 2. Feb 2011 14:34

mein kriegen trockenfutter von Flatazor... mische Olewo Karotten drunter... gibt ein schön glänzendes fell und die verdauung ist optimal :lol:
Flöhchen
 
Beiträge: 17
Registriert: So 23. Jan 2011 21:41

Re: Trockenfutter....

Beitragvon stefanjenny » Mo 7. Feb 2011 09:25

also nassfutter hatt er immer entweder rinti oder gran carno von (animonda) bekommen....

habe auch mal versucht im nassfutter gemüse drunter zu mischen aber das wahr das einzigste was er immer übrig gelassen hatt.... :)
stefanjenny
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 13. Jan 2011 11:32

Re: Trockenfutter....

Beitragvon Sophia » Mo 7. Feb 2011 16:13

Ich füttere ein light-Futter (Trockenfutter) von Bosch, weil meine Hündin zu Übergewicht neigt bzw. weil sie kaum etwas im Napf haben würde, wenn ich ihr "normales" Futter gäbe. Vorher gab's von animonda Gran Carno, davor Platinum. Dann wurde sie kastriert, daher die Umstellung auf light. Sie verträgt es gut, kackt nicht viel und ist gesund. Aber sie ist eh einer robuste Natur. Nur Joghurt haut durch :)
Wenn ich mal Nassfutter hole, dann auch von animonda, da ist schön viel Fleisch drin. Dazu gibt's Gemüse und/oder Reis/Nudeln etc.
Sophia
 
Beiträge: 523
Registriert: Mo 7. Feb 2011 14:31
Wohnort: Heidenau

Re: Trockenfutter....

Beitragvon Mugel » Do 10. Feb 2011 09:36

eieiei...bin teilweise echt geschockt...hund hat übergewicht...allergie ...glänzendes fell und die verdauung ist optimal ? light produkte ?
stammt der hund nicht vom wolf ab ? hat ein wolf solche menschen gemachte krankheiten ? vielleicht solltet ihr mal BEWUSST die zusammensetzung auf eurem futter lesen und evt. auch die zusatzstoffe...und warum braucht ein" sooo gesundes" markenfutter zusatzstoffe ? da steht z.b. auf einer nicht gerade günstigen dose - "fleisch und tierische nebenerzeugnisse (mind.60 % fleisch 14 % rind 14 % lunge 4 % leber 4% innereien UND JETZT KOMMTS 4% FRISCHES FLEISCH ) ja...was ist denn dann der rest wenn nicht frisches fleisch ?! seid ein wenig kritisch und lasst euch von der werbung nix vormachen. lest und zählt zusammen wieviel gute sachen in eurem ( auch trockenfutter ) ist !
Mugel
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 10. Feb 2011 08:53

Re: Trockenfutter....

Beitragvon Sophia » Do 10. Feb 2011 10:00

Sicher, der Hund stammt vom Wolf ab. Aber der Hund IST kein Wolf. Denn Domestikation und Züchtung haben die Nahrungs- und Energieansprüche geändert. Wenn mein Hund tagtäglich ums Überleben kämpfen bzw. auf ernsthafte Futtersuche/Jagd gehen müsste, würde ich ihn auch anders füttern. Zumal es beim Wolf nicht primär darum geht, möglichst alt zu werden, sondern viele Nachkommen zu erzeugen. Anders als beim Hund, der uns ja lange begleiten soll.
Die Zusatzstoffe (was ja vor allem Vitamine sind), sind denk ich mal deswegen zugesetzt, weil man durch die Konservierung des Fertigfutters davon ausgehen muss, dass nicht alles an urspünglichen Inhaltsstoffen die Prozedur übersteht.
Ich achte bei meiner Futterauswahl (also für meinen Hund :) ) darauf, dass im Trockenfutter nur Fleisch bzw. Fleischmehl verarbeitet ist. Und nicht tierische Nebenerzeugnisse. Und dass das an erster Stelle steht, nicht das Getreide. Bin damit bis jetzt gut gefahren.

Was hast du gegen light-Futter?
Sophia
 
Beiträge: 523
Registriert: Mo 7. Feb 2011 14:31
Wohnort: Heidenau

Re: Trockenfutter....

Beitragvon Maja007 » Do 10. Feb 2011 10:40

Also meine Hündin bekommt das Geflügel & Dinkel Trofu von Bosch. Das ist das normale Trofu für aktive Hunde.
Von Alsa-Hundewelt habe ich diese Gemüsekroketten, die werden ca. alle 2 Tage unter das Trofu gemischt, aber dann weiche ich das Futter ein.
Ab und zu bekommt Sie auch mal was selbst gekochtes, Nudeln mit Gemüse und abgekochtem Rindfleisch.
Über das Trofu gibt es auch schon mal ein rohes Ei, davon gibt es glänzendes Fell.
Gerne frisst sie auch Möhren, die Sie sich direkt bei unseren Pferden aus dem Eimer klaut.
Bisher hatte sie vom Trofu noch nie irgendwelche Beschwerden.
Maja007
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 13. Okt 2010 09:27
Wohnort: Niederrhein / NRW

Re: Trockenfutter....

Beitragvon Tenni » Do 10. Feb 2011 11:11

@ sophia
vom darm-trakt gesehen ist unser Hund sehr wohl noch ein Wolf. der darm ist nicht länger geworden, sondenr immer noch auf fleischverdauung spezialisiert^^
Tenni
 
Beiträge: 920
Registriert: Mo 13. Dez 2010 02:28
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 8 Gäste