Gutes Trockenfutter?

Re: Gutes Trockenfutter?

Beitragvon PetRA66 » So 20. Mär 2016 23:20

Mien Hund frisst eigentlich nur die teuren Produkte. Also wenn ich wirklich mal auf No-Name-Produkte zurückgreife, dann ist bei ihm Schluss und er rührt nichts an. Grundsätzlich finde ich vom Preis-Leistungsverhältnis Pedigree ganz gut. Auf Hundefuttertests gibt es auch einige Infors dazu und auch die aktuellsten Tests von 20014/15 zu dem Thema. Als bestes Hundefutter wird dort Wolfsblut Wide Plain. Soweit ich weiß, ist das aber sehr teuer.
PetRA66
 
Beiträge: 6
Registriert: So 20. Mär 2016 22:56

Re: Gutes Trockenfutter?

Beitragvon markusw » So 5. Jun 2016 19:33

Es gibt eine Studie aus dem Jahr 2013 die besagt, dass der Hund sich in Bezug auf die Verdaung in den vergangenen Jahrhunderten verändert hat. Getreide stellt also nicht wie die meisten immer noch vermuten eine Gefahr dar, sondern kann von den meisten Hunden gut verstoffwechselt werden. Warum ich das sage? Ganz einfach, weil es auch Hunde gibt die Allergien besitzen. Diese vertragen nur getreidefreies Futter. Schau dir einfach mal die Testsieger auf aktuellen Vergleichsportalen an https://www.wauwaus-hundefuttertest.de/ und bild dir selbst eine Meinung.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Futter ohne Getreide meist auch mehr Wert auf die anderen Zutaten legen. Ganz wichtig ist, dass kein Zucker hinzugefügt wurde.
markusw
 
Beiträge: 4
Registriert: So 5. Jun 2016 19:03

Re: Gutes Trockenfutter?

Beitragvon Jan » Mo 6. Jun 2016 06:14

markusw hat geschrieben: Ganz einfach, weil es auch Hunde gibt die Allergien besitzen. Diese vertragen nur getreidefreies Futter. Schau dir einfach mal die Testsieger auf aktuellen Vergleichsportalen an https://www.wauwaus-hundefuttertest.de/ und bild dir selbst eine Meinung.



Wenn´s mal nur so einfach wäre. ;)
Das Ursache für die Allergien ist nicht allein beim Getreide zu suchen,das ist einfach viel zu kurz gesprungen.

Immer mehr Hunde reagieren allergisch auf Fleisch


http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/ ... eisch.html

In ausgedehnten Untersuchungen wurden als besonders häufige Auslöser bei Hunden Rindfleisch (evtl. kreuzreagierend mit Lammfleisch und tierischen Produkten von anderen Wiederkäuern), Milch/Milchprodukte und Weizen ermittelt , dicht gefolgt von Huhn, Ei, Lamm, Soja und Mais.
Jan
 
Beiträge: 187
Registriert: Mi 19. Mär 2014 15:06

Re: Gutes Trockenfutter?

Beitragvon Pinto » Mo 19. Sep 2016 12:37

Ich habe eine Französische Bulldogge und einen Jack Russell. Beide bekommen ausschließlich Trockenfutter, da sie Nassfutter nicht vertragen. Ich muss sagen, dass wir lange herum probiert haben, bis wir das passende Trockenfutter gefunden haben. Nun füttern wir seit knapp einem Jahr Futter von Bosch und sind super zufrieden- ich denke mal unsere Hunde auch ;)

Bosch bietet verschiedene Sorten, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Hunde angepasst sind: https://www.futtermuehle.com/hunde/trockenfutter/bosch/
Pinto
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 18. Mai 2016 10:16

Re: Gutes Trockenfutter?

Beitragvon Welpe05 » Mo 24. Okt 2016 07:21

Also bei Getreide ist Reis meistens kein Problem, den vertragen viele Hunde. Am wichtigsten ist es, darauf zu achten, dass die Zutaten klar ausgezeichnet sind. Wenn auf einem Futter Nebenerzeugnisse angegeben sind, können sich viele minderwertige Füllstoffe dahinter verstecken. Wenn ein Hund dann eine Allergie entwickelt, ist es schwierig die genaue Ursache zu finden.
Ein Hersteller eines guten Futters muss nichts verstecken und kennzeichnet deswegen alle Inhaltsstoffe klar aus. Ich hoffe, dass irgendwann ein Gesetz erlassen wird, dass bei Tierfutter genau wie bei menschlicher Ernährung alles klar gekennzeichnet werden muss. Bei unserem Essen ist es verboten, Nebenerzeugnisse auf die Packung zu schreiben.
Welpe05
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 19. Okt 2016 08:05

Re: Gutes Trockenfutter?

Beitragvon Sammy_16 » Di 25. Okt 2016 20:23

Unser Sammy (Labrador-Husky-Mix) hat ewig lang mit Giardien zu kämpfen gehabt und wir sind auf ein leicht verdauliches Trockenfutter umgestiegen. Wir füttern Josera sensi, https://www.josera.de, das riecht total gut und er liebt es! Wir peppen ab und zu das Fresschen mit etwas frischer Karotte oder gekochtem Hühnchen auf - so wird es nicht langweilig. :) Für das Fell kann man auch einen Schuss Leinöl dazu geben.
Sammy_16
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 25. Okt 2016 19:52

Re: Gutes Trockenfutter?

Beitragvon Hunde-Katzenfreund » Mi 30. Nov 2016 19:56

Du kannst ja mal beim Trockenfutter Vergleich vorbeischauen. Dort hab ich mir was für meinen Liebling geholt und bin ebenfalls sehr zufrieden.
Hunde-Katzenfreund
 
Beiträge: 21
Registriert: Mi 1. Jun 2016 00:05

Re: Gutes Trockenfutter?

Beitragvon Sophia » Mi 30. Nov 2016 20:06

Für Fleisch- und Getreideallergiker sind auch diese hier zu empfehlen:

http://www.green-petfood.de/futter-zubehoer.html
https://www.alles-vegetarisch.de/tierna ... 2-5kg-1659
Sophia
 
Beiträge: 535
Registriert: Mo 7. Feb 2011 14:31
Wohnort: Heidenau

Re: Gutes Trockenfutter?

Beitragvon Stern-der-Nacht90 » Fr 3. Feb 2017 21:50

tami hat geschrieben:Wolfsblut und Royal Canin kann ich empfehlen

ich ebenfalls!! ;)
Stern-der-Nacht90
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 11. Jan 2017 19:52

Re: Gutes Trockenfutter?

Beitragvon pauloltmanns » So 5. Feb 2017 15:49

Royal Canin kann ich empfehlen :)
pauloltmanns
 
Beiträge: 14
Registriert: So 5. Feb 2017 15:26

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste