Hunde und rauchen

Re: Hunde und rauchen

Beitragvon Bernhardiner » Di 3. Mär 2015 20:41

rauchen ist sicher nicht optimal mit einem hund. aber man kann es ja auf ein zimmer beschränken, indem sich der hund nicht permanent aufhält.
Bernhardiner
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 3. Mär 2015 20:33
Wohnort: Basel

Re: Hunde und rauchen

Beitragvon lico » Di 3. Mär 2015 21:09

hallo berhadiner,

herzlich willkommen.

das ist nett gesagt, ja ich rauche nur in einem zimmer, nur ist es im winter halt so, das hundis auch gerne dabei sind und auch hier in der küche sind, aber sie machen auch die türen auf, wenn es ihnen stinkt und gehen raus, oder halt in anderes zimmer. aber sie liegen auch hier, weil sie das einfach mögen, .....da bremst schon manchmal beim rauchverhalten, aber wenn man dann arbeiten muss, qualmt man auch mehr, dafür sitze ich dann auch hier bei offenen fenster und tür auf.......also bin schon leidender raucher, manchmal, aber gerne :shock:

bin ja ehrlicher suchtraucher und rauche schon weniger wegen den tierchen, aber geht halt nicht ohne, also in meiner einbildung, irgendwann lerne ich mal aufzuhören :oops:

lieben gruss

und hoffe wenn man so heisst, hat man auch bernhardiner, das wäre fein, berichte viellicht in anderem thread !!!! ich liebe die grossen :P

lico
lico
 
Beiträge: 386
Registriert: Di 11. Jun 2013 21:03

Re: Hunde und rauchen

Beitragvon Canin+de » Fr 13. Mär 2015 18:41

ich finde es immer traurig zu sehen, wenn Hunde in einer Wohnung oder im Auto sind und die Menschen rauchen. Der Hund ist sehr viel sensibler als wir Menschen und kann sich nicht wehren.
Man sollte also im Interesse des Hundes rausgehen bzw. im Freien rauchen
Netten Gruß
Peter
www.Canin.de
Canin+de
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 13. Mär 2015 18:34

Re: Hunde und rauchen

Beitragvon lico » Fr 13. Mär 2015 20:02

jo, ehrlich finde ich auch

habe viel darüber nachgedacht und das ist jetzt nicht trotz oder beleidigt sein.

ich werde mir nach den 2 keine mehr anschaffen, ist glaub ist nicht fein fuer die hundis

habe da ehrlich nie soooo darüber nachgedacht, stimmt man sollte auch im tierschutz fragen, ob jemand raucht und dann keine hunde mehr rausgeben, finde ich o.k.

lico
lico
 
Beiträge: 386
Registriert: Di 11. Jun 2013 21:03

Re: Hunde und rauchen

Beitragvon lico » Sa 14. Mär 2015 18:18

wollte nochmal kurz erklärung geben warum ich so denke.

ich such seit 2 jahren, nach einem grund, warum meine zwei geliebten lebenshundis mit 11 und 13 jahren sterben mussten, tolstoi hatte einen mastzelltumor ohne weitere krebsfälle, aber er ist einfach eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht.

lishi, hatte darmkrebs und spinalturmor und zum schluss noch einen tumor auf der harnröhre, das hört sich eher nach streu krebs an und vielleicht habe ich das gemacht mit meiner raucherei, das tut mir ehrlich sowas von leid das ich wirklich denke ich mache hundis krank.

wobei ich wirklcih nicht überall rauche, aber ist halt scheinbar so, ich selber meine hundis ins grab gebracht.

ich kann meine anderen nicht hergeben, meine hundis geht es wirklicht gut, corlie ist jetzt 12 und billie 10 aber ich verzichte lieber auf andere.

wieso mich das drauf gebracht hat, war halt das vor mail, im auto rauchen, ich will ja wenn ich in rente gehen ein wohnmobil kaufen und meinen hundis dann durch europa fahren, aber ich werde in dem ding rauchen leider (weiss jeder schüttelt jetzt kopf und sagt warum tut sie noch) aber ist halt so... bin aber sehr traurig immer noch, das ich das vielleicht war und schade das die sucht immer noch herscht

meinen tolstoi und meiner lishi sage ich ein dickes entschuldigung, mir tut das sowas von leid, andere besitzer wären besser gewesen

also raucht nicht leute, dann werden die hundis älter, ich hätte sie gerne noch mehr gehabt, aber scheinbar selber kaputt gemacht, ich lerne auch nicht daraus leider, aber werde einfach keine hundis mehr holen, ist doch auch o.k.

elo
lico
 
Beiträge: 386
Registriert: Di 11. Jun 2013 21:03

Re: Hunde und rauchen

Beitragvon laralara » Mo 16. Mär 2015 13:01

Grundsätzlich geht es ja beim Rauchen nicht nur um Hunde, sondern auch um die eigene Gesundheit und die anderer Mitmenschen. Ich war lange Raucher und habe nie in der Wohnung geraucht, immer draußen im Garten. Im Winter natürlich unangenehm, aber ich wollte niemand anderen damit unmittelbar schädigen.

Jetzt bin ich seit zwei Monaten auf elektrische Zigaretten umgestiegen, habe aber weiterhin immer noch draußen geraucht, vielleicht schaffe ich sogar den kompletten Ausstieg... die Hoffnung stirbt zuletzt. Bis zum nächsten Winter stellt sich die Frage nicht wirklich, aber grundsätzlich würde mich schon interessieren, ob jemand Quellen oder Hinweise kennt, ob diese E-Zigaretten (ich rauche diese Ego-T Variante) schädlich sind? Bisher habe ich dazu noch nichts gefunden... Grundsätzlich heißt es, dass dadurch die krebserregenden Stoffe nicht an die Luft abgegeben werden. Dann bestünde auch die Möglichkeit, im Winter, auch mal im Haus zu dampfen, geruchsneutral sind sie, Verfärbungen entstehen auch nicht. Einzig und alleine die Frage, ob es für Hund und Mensch schädlich ist, bleibt für mich noch offen.

Falls jemand Erfahrung damit hat, oder verlässliche Quellen dazu kennt, wäre ich dankbar. Besteht Zweifel, werde ich weiterhin draußen rauchen.

Meine Vorredner hat aber in der Sache natürlich absolut recht, dass es so oder so die klügste und gesündeste Variante ist, gar nicht zu rauchen. Vielleicht komme ich da auch noch hin.

lg
laralara
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 20. Aug 2013 16:59

Re: Hunde und rauchen

Beitragvon TeNoBi » Mo 16. Mär 2015 13:49

Ich habe auch mal beinahe drei Schachteln taeglich durch meine Lungen rotiert und bin froh, dass ich nun seit beinahe 20 Jahren rauchfrei bin. Rauchen ist ausserdem Tierquaelerei und ich hoffe, meine Hunde, die ich damals um mich hatte, vergeben mir mein egoistisches Verhalten. :( Schon allein wenn man bedenkt, wie hochempfindlich und fein so eine Hundenase ist, sollte man die Kippe weglassen, oder zumindest die ABgase zum Fenster rausblasen. Ich habe gestern eine rauchende Freundin besucht und beide, mein Hund und ich, waren am keuchen, husten und roecheln nach ein paar Minuten in diesem verrauchten Environment. Der Gestank von kaltem Rauch ist uebrigens auch nicht so prickelnd und ich koennte mir vorstellen, dass auch das eine Beleidigung fuer Hundenasen ist. Nun werden viele Raucher sich angegriffen fuehlen und behaupten, dass es ihren Hunden nichts ausmache, wenn sie mitinhalieren muessen. Klar - die armen Tiere gewoehnen sich genauso dran wie die armen Karnickel, die in Versuchslaboren im Namen der Wissenschaft inhalieren muessen. Da regt sich alles auf, aber ein Hund, der in einem Raucherhaushalt leben muss, scheint keine Tierschuetzer auf die BArrikaden zu treiben. Sind wohl viele Raucher in deren Mitte........... :D :roll:
TeNoBi
 
Beiträge: 135
Registriert: Mo 6. Okt 2014 21:13

Re: Hunde und rauchen

Beitragvon MitHerzUndFell » Di 17. Mär 2015 10:32

Ich bin seit fast zwei Jahren rauchfrei und hoffe, das ganze auch weiterhin so halten zu können, allerdings habe ich auch damals nie in der Nähe meines Hundes bzw. innerhalb der Wohnung geraucht. Wenn jemand Nichtraucher ist, dann gebietet es meiner Meinung nach die Höflichkeit, nicht in einem geschlossenen Raum in seiner oder ihrer Nähe zu rauchen und da meine Hunde immer Nichtraucher waren, galt das natürlich auch für sie ;)

Was hingegen die E-Zigarette angeht, bin ich zumindest der Meinung, dass es weniger schädlich für Mensch und Tier ist, würde aber trotzdem kein Risiko eingehen wollen. Hierbei handelt es sich immerhin um ein Risiko, das man einfach vermeiden kann, indem man einfach nicht in der Nähe des Vierbeiners qualmt.
MitHerzUndFell
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 17. Mär 2015 10:15

Re: Hunde und rauchen

Beitragvon johan1 » So 31. Dez 2017 02:09

Also, ich rauche nicht, aber Dampfen tue ich schon und laut den Infos die ich bisher gesammelt hab, schadet es den Hund nicht. Hab mir am Anfang wirklich Sorgen darüber gemacht, doch als ich mich über alles nötige schlaugemacht hab, hatte ich es viel leichter.
Genau deswegen empfehle ich auch eine E-Zigarette, weil sie keinen Schaden macht und viel gesunder ist als eine normale Zigarette.
Außerdem kann man einige Liquids in so einerliquid box bekommen, die wirklich gut sind und nicht schädlich sind. Solche habe ich auch und die sind wirklich gut.

Grüß
johan1
 
Beiträge: 46
Registriert: Do 3. Jul 2014 23:57

Re: Hunde und rauchen

Beitragvon LunasFrauchen » Do 4. Jan 2018 13:02

Álso ich glaube man wird es dem Hund nicht anmerken ob er Schaden davontragen wird, aber ich glaube gut ist es sicher trotzdem nicht
LunasFrauchen
 
Beiträge: 49
Registriert: Di 28. Nov 2017 14:52

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste