Welches ist das bessere welpenfutter

Welches ist das bessere welpenfutter

Beitragvon dima2309 » Do 20. Aug 2015 15:25

Hallo zusammen, wir bekommen im September einen Welpen. Nun bin ich auf der Suche nach einem "Guten" Trockenfutter. Barfen möchte ich nicht. Habe mal zwei anhänge dazu gemacht. Der erste ist das Wolfsblut wild duck puppy Trockenfutter und das andere das real nature wilderness Trockenfutter. Welches ist das bessere?
Danke vorab für eure antworten

Gruß
Dateianhänge
Screenshot_2015-08-20-16-10-42.png
Screenshot_2015-08-20-16-15-57.png
dima2309
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Aug 2015 15:17

Re: Welches ist das bessere welpenfutter

Beitragvon dima2309 » Do 20. Aug 2015 15:58

Entschuldigung, das zweite is das Wolfsblut und das erste das real nature
dima2309
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Aug 2015 15:17

Re: Welches ist das bessere welpenfutter

Beitragvon Fritz » Do 20. Aug 2015 18:05

Hallo,
ich kann Dir nicht sagen, was das beste Trockenfutter für Welpen ist.
Vielleicht kann man ja auf Testberichte vertrauen und dann ein Futter auswählen,
doch auch wenn Du gerne Trockenfutter für Deinen Welpen verwenden möchtest ,
ich kann nichts Gutes daran erkennen, weder Trocken- noch Naßfutter aus industrieller Herstellung
kann ich mit gutem Gewissen empfehlen.



https://www.youtube.com/watch?v=6hULYs22h-E

https://www.youtube.com/watch?v=R_lh5feHfRc

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1673
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Welches ist das bessere welpenfutter

Beitragvon Jan » Fr 21. Aug 2015 08:27

Um die Qualität von einem Trockenfutter beurteilen zu können, gehört meiner Ansicht nach auch ein wenig gesunder Menschenverstand. In unserer Ernährung wird ständig vor Einseitigkeit und Fertigprodukten gewarnt.
Und ausgerechnet bei unseren Hunden soll es das Non plus ultra sein? ;)

Nun zu deiner Auswahl!
Da soll dein Welpe nun tagtäglich ein Trockenfutter mit unzählig verschiedenen Komponenten bekommen,obwohl das noch nicht vollständig ausgebildete Immunsystem eines so jungen Tieres überhaupt nicht darauf ausgerichtet ist.
Nur an an einem einzigen Tag werden diesem Hund 20 verschiedene Nahrungskomponenten auf einen Schlag zugeführt .

Man führt doch allmählich die Komponenten ein, damit ein Immun-und Verdauungssystem trainiert wird und sich dadurch die orale Toleranz im Darm, ( wichtig zur Allergieprävention) ausbilden kann.
Und überhaupt, was haben Thymian , Pfefferminz Löwenzahn und Petersilienextrakt in einem Hundefutter zu suchen.
Das ist vollkommener Unsinn, so etwas braucht ein Welpe nicht!

Welche Ernährungsform bevorzugt denn die Züchterin?
Normalerweise bekommt man als Käufer vom Züchter einen Futterplan für die ersten Monate, an dem man sich orientieren kann.
Jan
 
Beiträge: 187
Registriert: Mi 19. Mär 2014 15:06

Re: Welches ist das bessere welpenfutter

Beitragvon dima2309 » Fr 21. Aug 2015 14:46

Tja, nicht alle Hunde kommen von einem Züchter! Wir bekommen einen Welpe aus dem Ausland vom tierschutz!! Und sorry, wenn ich gefragt habe! Bei zig Themen wird geantwortet und da stellt man einmal eine Frage dann gleich solch eine Antwort. Deswegen hatte ich ja gefragt was ihr davon haltet und welches ihr für besser befindet und nicht um mir Vorwürfe "anzuhören"
@Fritz Danke für die links. Die waren in der Tat hilfreich. Den Kanal hab ich direkt mal abonniert! Danke dir
dima2309
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Aug 2015 15:17

Re: Welches ist das bessere welpenfutter

Beitragvon ABN » Fr 21. Aug 2015 17:27

Hallo!
Leider ist Deine Frage eine der schwierigsten zu beantworten überhaupt. Eine der Gründen ist, dass Hundeernährung schon fast zu Religion geworden ist ... und nicht eine Friedliche! Es gibt die "Extremisten", die z.B. nur Rohfütterung für sinnvoll halten, die anderen, die Fertigfutter verteufeln, usw.
Ich bin streng gegen Rohfütterung. Oft koche ich für meinen Hund, ich habe aber auch kein Problem ihm immer wieder eine Dose oder eine Portion Trockenfutter zu geben. Als er ein Welpe war, hat mir der Tierarzt empfohlen ihn langsam an jeden Futtertyp zu gewöhnen ... man weiß ja nie.

Ich würde Dir empfehlen im Tierheim danach zu fragen - von Erfahrung her wissen sie wahrscheinlich mit welchem Futter Du am Besten anfangen kannst (was hat der Welpe bis jetzt gefressen?). Und da Du so wie so einen Tierarzt brauchen wirst, kannst Du gleich Bekanntschaft machen und Dir etwas empfehlen lassen.

Wer in einem Forum eine Futterberatung sucht muss leider bereit sein alles mögliche zu hören ... d.h. lesen. Und nicht vergessen: Du weiß nie wie kompetent die Leute, die antworten wirklich sind!

Ich wünsche Dir viel Freude mit Deinem neuen Schützling!
VG, Anna
ABN
 
Beiträge: 279
Registriert: Do 31. Jan 2013 15:22

Re: Welches ist das bessere welpenfutter

Beitragvon dima2309 » Fr 21. Aug 2015 20:54

Das ist lieb! Danke dir.
dima2309
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 20. Aug 2015 15:17

Re: Welches ist das bessere welpenfutter

Beitragvon Mustlovedogs » Sa 22. Aug 2015 07:46

Hi,
erst mal Glückwunsch zum neuen Familienmitglied.
Ich füttere auch zum größten Teil Fertigfutter, meine Hunde (Rüde 12 Jahre und Hündin 11 Monate) sind topfit und gesund. Ab und an gibt es aber auch frisches Fleisch (z.B. Pansen, Hähnchenmägen, Leber). Ich habe meine Hündin (jetzt 11 Monate) mit dem Welpenfutter von Platinum Puppy und mit Nassfutter für Welpen von Bozita gefüttert. Bei 3 Mahlzeiten am Tag meist 2 x Nassfutter und 1 x Trockenfutter (damit haben wir dann die Grundbefehle geübt, Trockenfutter als "Leckerli"), manchmal aber auch 2 x Trockenfutter und nur 1 Portin Nassfutter.

Entscheidend ist, was DEIN Hund verträgt. Nicht jeder Hund verträgt jedes Futter gleich gut. Ich habe mit Platinum beim Althund gute Erfahrungen gemacht, daher bekam auch der Junghund dieses Futter und verträgt es gut, alles bestens. Inzwischen gibt es auch immer mal wieder ein anderes Trockfutter (z.B. von Lukullus oder Wolf of Wilderness), ich wechsele immer mal die Futtermarken und füttere eben auch meist morgens Nass- und tagsüber Trockenfutter. Der Althund bekommt nur Platinum Trockenfutter (wegen Allergien und empflindlicher Verdauung), meine Hündin frisst und verträgt bislang jedes Futter.

Laß dich mit der Fütterung nicht verrückt machen. Mein Althund z.B. hat BARF NICHT vertragen, wir haben es über 1 Jahr probiert (immer wieder mal Durchfall), mit Trockenfutter ist er fit und hat keine Verdauungsprobleme. Die Junghündin dagegen verträgt und frisst alles, ist super fit und hat keine Haut- oder Fellprobleme.

Am Ende hilft immer nur ausprobieren. Ich würde dir die genannten Futtermarken empfehlen, damit habe ICH gute Erfahrung gemacht. Achte auf einen hohen Fleischanteil im Futter und möglichst wenig Zusätze oder Konsevierngsstoffe.
Mustlovedogs
 
Beiträge: 93
Registriert: Fr 2. Jan 2015 10:21

Re: Welches ist das bessere welpenfutter

Beitragvon Pumpkin » Fr 2. Okt 2015 08:20

Ich füttere schon seit langem Wolfsblut und ich bin davon begeistert. Beiden Hunden geht es blendend damit.
Pumpkin
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 2. Okt 2015 08:05

Re: Welches ist das bessere welpenfutter

Beitragvon Hunde-Katzenfreund » Mi 30. Nov 2016 20:00

Ich kann Royal Canin weiterempfehlen, da es extra für Welpen konsipiert wurde. Der Welpenfutter Vergleich ist auch eine gute Alternative.
Hunde-Katzenfreund
 
Beiträge: 21
Registriert: Mi 1. Jun 2016 00:05

Nächste

Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast