Kräuter für den Hund ?

Kräuter für den Hund ?

Beitragvon Fritz » Sa 30. Jul 2016 17:03

Hallo,
es ist wohl bekannt, daß man viele Kräuter essen kann
und gerade jetzt werden überall in der Gastronomie
häufig Essen mit frischen Kräutern oder Blüten angeboten.
Auch durch die Öko- Bewegung gewinnen Wildkräuter, selbst gepflückt,
als Tee, Heilkraut oder für den Salat immer mehr an Beliebtheit.

Nun frage ich mich, welche dieser Kräuter können wir auch den Hunden geben
und welche lieber nicht ?

Ich kann mir vorstellen, wenn die Pflanzen zu intensiv schmecken,
oder bestimmte Wirkstoffe enthalten, ist die Verwendung nur in gewissen Dosierungen
noch bekömmlich.

Wer hat schon selber Erfahrungen mit Wildkräutern oder mit der Fütterung seines Hundes ?

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1673
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Kräuter für den Hund ?

Beitragvon ABN » Sa 30. Jul 2016 19:59

Hallo!
Ich weiß nur, dass Thymian für Hunde unbedenklich ist ... und mein Hund hat ihn sehr gerne. Ich habe eine kleine Pflanze im Topf und gelegentlich verwende ich die Blätter als Gewürz für Mensch und Hund.
VG, Anna
ABN
 
Beiträge: 279
Registriert: Do 31. Jan 2013 15:22

Re: Kräuter für den Hund ?

Beitragvon Gudrun » So 31. Jul 2016 07:27

Hallo auch,

da es zu den meisten Kräutern in Hundefutter sicher keine wissenschaftlichen Studien gibt, die über Nutzen, Gefahren oder Unbedenklichkeit Auskunft geben, sollte man auf jeden Fall Vorsicht walten lassen und, wenn überhaupt, für menschlichen Konsum selbstverständliche Pflanzen in sehr geringer Dosis einsetzen. So bekommen meine Amerikanischen Collies fast täglich etwa einen gestrichenen Löffel voll Brennnesselrohspinat oder Löwenzahnrohspinat in den kurz aufzukochenden Mehlbrei. Breitwegerich, Spitzwegerich, Erdbeerblätter und junge Brombeersprossen habe ich auch schon pürriert. Wer die wilden Pflanzen weniger gut kennt, sollte wirklich nur Pflanzen verwenden, die er selbst isst! Es hat auch schon mal jemand Ritterspornblätter versehentlich mitverwendet - ein tödlicher Fehler!

VG Gudrun, die immerhin Botanik studiert hat.
Gudrun
 
Beiträge: 3283
Registriert: Di 17. Jul 2007 19:24
Wohnort: Wildemann im Harz

Re: Kräuter für den Hund ?

Beitragvon Fritz » Fr 5. Aug 2016 12:39

Hallo,
wer mehr über das Thema Kräuter und Hunde erfahren möchte,
es gibt das Buch :

Das Kräuterhandbuch für Hund und Katze
von Juliette de Bairacli Levy

http://www.barfers.de/verlag_drei_hunde_nacht.html

Ich habe es noch nicht gelesen,
doch vielleicht kann es ja nützlich sein ?

Fritz
Fritz
 
Beiträge: 1673
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Kräuter für den Hund ?

Beitragvon MariaR » Mo 5. Sep 2016 21:17

Danke für die Tipps.
Ich bekamm nur vor kurzem meinen Welpen und weiß nicht mehr darüber
MariaR
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 5. Sep 2016 21:13
Wohnort: Dresden

Re: Kräuter für den Hund ?

Beitragvon Lisa2016 » Mi 28. Sep 2016 16:21

Auch von mir danke für den Buchtipp. Ich füttere seit einiger Zeit von Pernaturam "Kräutergarten für Hunde" . Bekommt meinem sehr gut. Werde mir aber demnächst zur Abwechslung mal eine Kräutermischung selbst zusammenstellen, da ich die meisten davon eh in der Küche verwende. z.B. sollen Thymian, Majoran, Oregano und Rosmarin gut sein für den Darm und auch eine wurmabweisende Wirkung haben. Frisch bekommt er hin und wieder auch welche aus dem eigenen Garten.
Da ich kurweise auch Propolis und Schwarzkümmelöl ins Futter gebe, war die letzte Kotuntersuchung negativ, also mein Hund wurmfrei. Was natürlich nicht unbedingt sicher sein kann, vielleicht hat er ja 3 Tage lang keine Eier ausgeschieden, aber zumindest hält sich ein Wurmbefall dann ja in Grenzen. Ich mache den Test mind. 1 x im Jahr. Bevor ich meinen Hund mit Gift zudröhne.
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn gern behalten. ;)
Lisa2016
 
Beiträge: 6
Registriert: So 25. Sep 2016 12:18

Re: Kräuter für den Hund ?

Beitragvon Wauzie » Mo 7. Nov 2016 14:19

Also direkt Kräuter habe ich noch nicht gefüttert. Macht ihr dass, wegen der guten Inhaltsstoffe oder weil es euren Hundis so gut schmeckt? Ich überlege schon länger wie ich das Futter meiner Hundis gesünder gestalten kann, möchte ja, dass sie möglichst lange gesund bleiben. Habe jetzt auf dieser Seite von Hanf-Leckerlies gelesen. Hanfsamen, verzehre ich persönlich auch in meinem Müsli, sind ja ein Superfood und es wäre toll wenn es auch meinen Vierbeinern zu Gute käme.
Wauzie
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 25. Okt 2016 11:53

Re: Kräuter für den Hund ?

Beitragvon dogPower » So 13. Nov 2016 22:38

Ich hatte mal leckerlis mit Kräutern drinnen, die hat mein Hund sehr gerne gehabt und genoßen :)
dogPower
 
Beiträge: 3
Registriert: So 13. Nov 2016 22:36

Re: Kräuter für den Hund ?

Beitragvon Hannelore » Do 28. Jun 2018 09:11

Hallöchen,

ich habe gelesen, das Ayurveda sehr effektiv und gesund für Hunde sein soll.
Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?
Würde ich über Resonanz freuen. Grüße
Hannelore
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr 21. Apr 2017 11:20

Re: Kräuter für den Hund ?

Beitragvon Sandyyy » Do 12. Jul 2018 12:52

Ist das denn gut für den Hund? Nicht das Kräuter den Magen reizen, damit kenne ich mich aber nicht aus.
Sandyyy
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 13. Mär 2018 13:45

Nächste

Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste