Welches Hundefutter ?

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Bäri » Di 11. Jul 2017 20:19

Die meiner Meinung nach besten Hundefutter-Marken sind LUPOVET und WOLFSBLUT.

Lupovet ist kaltgepresst und in Lebensmittelqualität. Sämtliche Futtersorten sind getreidefrei. Leider muss man etwas tiefer in die Tasche greifen, allerdings spart man bei einem gesunden Tier dafür die Tierarztkosten.
Bäri
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 11. Jul 2017 20:10

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Welpe05 » Mi 26. Jul 2017 19:35

Unser kleiner Hund steht voll auf das Bosch Bio „Puppy + Carrots“ Trockenfutter! Sehr nährreich und kann ich also nur empfehlen!
Welpe05
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 19. Okt 2016 08:05

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon sven59 » Mo 7. Aug 2017 14:41

Pedigree chappie mein hund frisst das paar mal dann lässt ers liegen,
Hab rohe riderleber gegeben einmal gegessen mit appetit ,beim nächsten mal
Mag ers nicht, habs bischen gekocht etwas hat er probiert hab wahrscheinlich nicht seinen geschmack getroffen,dann gehn wir nachts spazieren und was muss ich sehen
Von den traktoren ist mist runtergefallen hat er sich geschnappt und mit appetit gefressen
Kein käfer oder anderes insekt kann die strasse überqueren welche er nicht geschnappt und aufgefressen hat sogar versucht er alles was vorbeifliegt zu schnappen
Manchmal mit erfolg ,muss ein genuss sein viel besser als das was ich ihm gebe,da legt er sich hin
und lässt die katzen das fressen,kommen oft streunerkatzen auf die terasse er schaut denen zu oder liegt sich vor sie hin, hab hänchenflügel gegeben,bah will er nur wenn ne katze kommt, dann schnappt er sich ein stück und würgt es runter ne art ressourcenverteidigung aber nich wirklich in der zwischenzeit hat die katze den dritten flügel angeknabbert und ihm die knochen übriggelassen welche er dann frisst.ich beobachte das die katze ihm immer bischen fleisch dran lässt das nächst nimmt und er frisst was sie ihm übriggelassen hat.der freut sich sicher auf den spaziergang da kann er sich dann wieder unzählige insekten schnappen, er läuf den ganzen tag frei vom haus in den 12 ar grossen garten und meist auch beim spazierengehen am liebsten kaut er auf knochen oder holz rum oder trifft sich mit anderen hunden die oft in den garten kommen,dann laufen die zusammen auf die felder
sven59
 
Beiträge: 66
Registriert: Sa 22. Apr 2017 13:45
Wohnort: heilbronn-belgrad

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon sven59 » Mo 7. Aug 2017 15:28

sven59 hat geschrieben:Pedigree chappie mein hund frisst das paar mal dann lässt ers liegen,
Hab rohe riderleber gegeben einmal gegessen mit appetit ,beim nächsten mal
Mag ers nicht, habs bischen gekocht etwas hat er probiert hab wahrscheinlich nicht seinen geschmack getroffen,dann gehn wir nachts spazieren und was muss ich sehen
Von den traktoren ist mist runtergefallen hat er sich geschnappt und mit appetit gefressen
Kein käfer oder anderes insekt kann die strasse überqueren welche er nicht geschnappt und aufgefressen hat sogar versucht er alles was vorbeifliegt zu schnappen
Manchmal mit erfolg ,muss ein genuss sein viel besser als das was ich ihm gebe,da legt er sich hin
und lässt die katzen das fressen,kommen oft streunerkatzen auf die terasse er schaut denen zu oder liegt sich vor sie hin, hab hänchenflügel gegeben,bah will er nur wenn ne katze kommt, dann schnappt er sich ein stück und würgt es runter ne art ressourcenverteidigung aber nich wirklich in der zwischenzeit hat die katze den dritten flügel angeknabbert und ihm die knochen übriggelassen welche er dann frisst.ich beobachte das die katze ihm immer bischen fleisch dran lässt das nächst nimmt und er frisst was sie ihm übriggelassen hat.der freut sich sicher auf den spaziergang da kann er sich dann wieder unzählige insekten schnappen, er läuf den ganzen tag frei vom haus in den 12 ar grossen garten und meist auch beim spazierengehen am liebsten kaut er auf knochen oder holz rum oder trifft sich mit anderen hunden die oft in den garten kommen,dann laufen die zusammen auf die felder ah ja vorher wollte er immer was vom tisch haben egal was pizza zb jetzt nicht mehr er denkt wohl er hat im garten was besseres unzählige insekten gerade ist er nem raben im tieffug hinterhergechechtet der hat ihn bestimmt ausgelacht
sven59
 
Beiträge: 66
Registriert: Sa 22. Apr 2017 13:45
Wohnort: heilbronn-belgrad

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon sven59 » Di 8. Aug 2017 15:37

sven59 hat geschrieben:
sven59 hat geschrieben:Pedigree chappie mein hund frisst das paar mal dann lässt ers liegen,
Hab rohe riderleber gegeben einmal gegessen mit appetit ,beim nächsten mal
Mag ers nicht, habs bischen gekocht etwas hat er probiert hab wahrscheinlich nicht seinen geschmack getroffen,dann gehn wir nachts spazieren und was muss ich sehen
Von den traktoren ist mist runtergefallen hat er sich geschnappt und mit appetit gefressen
Kein käfer oder anderes insekt kann die strasse überqueren welche er nicht geschnappt und aufgefressen hat sogar versucht er alles was vorbeifliegt zu schnappen
Manchmal mit erfolg ,muss ein genuss sein viel besser als das was ich ihm gebe,da legt er sich hin
und lässt die katzen das fressen,kommen oft streunerkatzen auf die terasse er schaut denen zu oder liegt sich vor sie hin, hab hänchenflügel gegeben,bah will er nur wenn ne katze kommt, dann schnappt er sich ein stück und würgt es runter ne art ressourcenverteidigung aber nich wirklich in der zwischenzeit hat die katze den dritten flügel angeknabbert und ihm die knochen übriggelassen welche er dann frisst.ich beobachte das die katze ihm immer bischen fleisch dran lässt das nächst nimmt und er frisst was sie ihm übriggelassen hat.der freut sich sicher auf den spaziergang da kann er sich dann wieder unzählige insekten schnappen, er läuf den ganzen tag frei vom haus in den 12 ar grossen garten und meist auch beim spazierengehen am liebsten kaut er auf knochen oder holz rum oder trifft sich mit anderen hunden die oft in den garten kommen,dann laufen die zusammen auf die felder ah ja vorher wollte er immer was vom tisch haben egal was pizza zb jetzt nicht mehr er denkt wohl er hat im garten was besseres unzählige insekten gerade ist er nem raben im tieffug hinterhergechechtet der hat ihn bestimmt ausgelacht


Hab meinem hund heut schweinerippchen gut erhitzt und abkühlen lassen, hab ihm ein paar fleischstücke abgezupft die er gegessen hat dann alles hingestellt der dehnt sich lässt alles links liegen leckt mir alle fusszehen ab mit genuss und geht in den garten paar minuten später kommte mit nem alten knochen wieder und kaut dran als wärs wer weiss wie gut
sven59
 
Beiträge: 66
Registriert: Sa 22. Apr 2017 13:45
Wohnort: heilbronn-belgrad

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon mayrchen » Mi 9. Aug 2017 13:54

Nach wie vor schwöre ich auf Platinum. Das Futter schmeckt einfach gut. Wir probieren auch immer mal durch. Aktuell das Adult Chicken. Am Anfang wurde ganz kurz die Nase gerümpft. Aber nach wenigen Sekunden des Erstaunens, dass jetzt mal Huhn auf dem Speiseplan steht, war das auch wieder vorbei.

Die waren übrigens mal mit ein paar Negativschlagzeilen in den Medien:

http://www.haustier-news.de/plastik-im- ... lich-dran/

Wir haben nie auch nur irgendwas gefunden und schauen immer sehr genau danach.
mayrchen
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 14. Jun 2017 10:25
Wohnort: Dorsten

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Barf-Box » Sa 12. Aug 2017 11:27

Hallo, die Meinungen spalten sich bei dem Thema Hundefutter wie kaum irgendwo anders. Für mich ist in erster Linie nicht entscheidend ob Trockenfutter, Nassfutter oder Barf, sondern ein transparenter Inhalt. Bei vielen Futteranbietern bzw. Futtersorten ist diese Transparenz nämlich nicht gegeben und Abfall in Form von Nährstoffarmen und minderwertigen Beimischungen möchte wohl keiner seinem Hund geben.
Ich persönlich füttere bestimmte Barf Komplettmenüs würde aber längst nicht jedes Barf-Futter empfehlen oder selbst füttern, da grade beim barfen die richtige Zusammenstellung wichtig ist um eine ausgewogene Ernährung zu ermöglichen. Ich biete dieses Futter seit einiger Zeit auf http://www.barf-box.de selbst zum Kauf an. Ich barfe meinen Hund seit der 13 Woche und bin überzeugt, dass es das richtige Futter für ihn ist. Würde aber nicht behaupten das es kein gutes Trocken-oder Nassfutter gibt.
Wie oder was man am besten füttert muss jeder für sich heraus finden. Wie wir sind die Hunde und Hundegeschmäcker ja auch unterschiedlich. Wichtig ist Transparenz und Qualität des Inhalts.
Barf-Box
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 7. Jul 2017 09:39

Vorherige

Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron