Welches Hundefutter ?

Welches Hundefutter ?

Beitragvon hans1 » Di 4. Okt 2016 20:28

Hey ihr lieben :)

Mein kleiner Wuffi kommt bald in unsere Familie. Ich habe mir schon lange einen Hund gewünscht und in 2 Wochen bekomme ich den endlich. Ich möchte mich davor gerne noch etwas schlau machen, so über allgemeine Sachen. An erster Stelle steht natürlich das Futter, welches nimmt man denn für Welpen am besten ? Ich zum Beispiel habe mir im Netz ( https://www.wauwaus-hundefuttertest.de/ ) paar Infos gesucht und auch gelesen, dass für Welpen das BARFen sehr gut sein soll. Stimmt das ? Was kann man im Zweifelsfall für Futter kaufen ?

Ach, ich bin mir total unsicher und freue mich wirklich über jeden möglichen Rat den ich von euch bekomme. Was habt ihr denn so für Empfehlungen ?
hans1
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 3. Jul 2014 17:10

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon SvenB » Fr 14. Okt 2016 12:21

Also Barfen ist natürlich das Beste und natürlichste für den Hund. Aber es verlangt auch etwas an Information und Zeit wenn man ehrlich ist. Einfach nur die Dose auf und in den Napf ist damit halt nicht.
Also am Besten mal ein paar Infos über Barf einholen und dann vielleicht einfach mal testen ob man damit zurecht kommt.
Ansonsten kann ich bspw. Vet concept sehr empfehlen oder von Real Nature die Wilderness Sorten.
Am besten einfach immer darauf achten wieviel Fleisch wirklich drin ist...und Sorten mit viel tierischen Nebenerzeugnissen und viel Getreide würde ich persönlich meinem Hund nicht verfüttern...
SvenB
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 8. Sep 2016 07:36

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Welpe05 » Mi 19. Okt 2016 08:15

Was für einen Hund bekommst du denn? Falls du einen Welpen einer großen Rasse hast, solltest du auf jeden Fall schauen, dass du ein Futter kaufst, das für große Welpen entwickelt wurde. Große Hunde können sonst Probleme mit den Gelenken bekommen, weil die Futter für Welpen mehr Proteine und Fett enthalten als die für erwachsene Hunde. Das kann dazu führen, dass die Welpen zu schnell wachsen und deswegen gesundheitliche Probleme bekommen.

Bei den Inhaltsstoffen solltest du auch auf Sorten ohne pflanzliche Nebenerzeugnisse achten, hinter dem Begriff verstecken sich oft nur minderwertige Zutaten und Füllstoffe. Der Fleischanteil sollte mindestens 70 % betragen.

Wenn du barfen willst, würde ich die Zutaten am besten bei einem Onlineshop bestellen, das ist am bequemsten
Welpe05
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 19. Okt 2016 08:05

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Gudrun » Mi 19. Okt 2016 13:01

Hallo auch,

der hier so oft propagierte hohe Fleischanteil ist für Füchse und Wölfe sicher richtig, für unsere an menschliche Mischkost seit Jahrtausenden gewöhnten domestizierten Hunde jedoch zuviel des Guten. Hunde sind Allesfresser!

Manch ein Hund hätte ein längeres, gesünderes Leben, gäb man ihm mehr pflanzliche und tierische Nebenerzeugnisse, Getreide und Kartoffeln.

Roh zu füttern ist ohnehin Quatsch, da schwerer verdaulich und oft infektiös. Wir selbst bevorzugen doch auch Gekochtes, Gebackenes oder Gebratenes bis auf den ein oder anderen Salat oder ein Früchtchen zum Nachtisch.

VG Gudrun
Gudrun
 
Beiträge: 3274
Registriert: Di 17. Jul 2007 19:24
Wohnort: Wildemann im Harz

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Fritz » Mi 19. Okt 2016 14:45

Die karnivore - paläolithischen Diät.

Der Mann, der fünf Jahre nur rohes Fleisch gegessen hat.

http://www.vice.com/de/read/der-mann-de ... erek-nance



Eskimo,- die, die rohes Fleisch essen.

Wie konnten sich die Inuit ohne Obst und Gemüse ausreichend mit Vitaminen versorgen?

http://www.planet-wissen.de/kultur/voel ... ge546.html

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1585
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Welpe05 » Do 20. Okt 2016 09:45

Leider wird von vielen Futterherstellern behauptet, dass Getreide gesund für einen Hund ist was aber leider nicht stimmt. Der Verdauungstrakt von Hunden ist auf die Verdauung von Fleisch ausgerichtet, er unterscheidet sich kaum von dem eines Wolfes.
Kohlenhydrate kann ein Hund z.B. nur verwerten, wenn sie vorher aufgeschlossen sind. Der Darm ist im Vergleich zu Pflanzenfressern viel zu kurz um es zu verwerten. Der Großteil der pflanzlichen Bestandteile würde bei einer natürlichen Ernährung aus dem Verdauungstrakt eines Beutetieres stammen, auf diese Weise kann es dann vom Hund verwertet werden.

Bei pflanzlichen Nebenerzeugnissen kann übrigen auch verdorbenes Getreide, Stroh oder Sägemehl enthalten sein, das ist sicher besonders gesund für Hunde :roll:

Leider werden heute viele Hunde krank und entwickeln Allergien, weil die Besitzer den Herstellern der schlechten Futtersorten glauben, dass das Futter den artgerechten Bedürfnissen entspricht.
Welpe05
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 19. Okt 2016 08:05

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Gudrun » Do 20. Okt 2016 11:12

Hallo nochmal,

im Zuge der Domestikation hat sich der Darm der Hunde im Vergleich zu wilden Caniden deutlich verlängert. Außerdem hat der Haushund im Gegensatz zu wilden Caniden die Fähigkeit, Amylase zur Aufspaltung von Kohlenhydraten zu bilden. Wer seinen Hund jetzt wie einen Wolf füttert, füttert nicht artgerecht!

Das sagen nicht die Futterhersteller, sondern Wissenschaftler, die sich mit Anatomie und Biologie des Hundes befasst haben.

Dass man auf den ein oder anderen Hund mit der ein oder anderen Unverträglichkeit speziell Rücksicht nehmen muss, versteht sich von selbst. Unverträglichkeiten und Allergien kommen gegen alles mögliche vor, auch gegen Fleisch. Wie beim Menschen kann übertriebene Hygiene in der frühesten Kindheit dabei eine Rolle spielen, die genetische Veranlagung oder auch eine falsche Ernährung oder Umwelteinflüsse.

Stroh als Ballaststoff im Hundefutter finde ich unbedenklich, wenn es sauber und fein genug gemahlen eingesetzt wird. Angeschimmelte Ausgangsprodukte wären natürlich mit gefährlichen Giften belastet.

VG Gudrun
Gudrun
 
Beiträge: 3274
Registriert: Di 17. Jul 2007 19:24
Wohnort: Wildemann im Harz

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Antje84 » Mi 2. Nov 2016 16:00

Bei Welpenfutter haben wir gute Erfahrungen mit Pedigree Junior Medium gemacht. Vorher hatten wir auf eine etwas günstigere Marke gesetzt, da haben wir ihm aber angemerkt, dass es ihm nicht so gut schmeckt. Mittlerweile sind wir auf Mera Dog Pure umgestiegen. Vielleicht hilft dir dieser Beitrag bei der Entscheidung weiter: http://haustieralarm.de/hundefutter-test/

Ob es getreidefrei sein soll oder nicht muss jeder selber für sich entscheiden, unserem schmeckt es auf jedem Fall und das ist ja auch die Hauptsache :)
Antje84
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 2. Nov 2016 15:50

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Welpe05 » Fr 4. Nov 2016 16:04

Also Pedigree finde ich nicht gut, da ist in einigen Sorten auch Zucker enthalten. Wegen den Inhaltsstoffen, die ein Hund fressen sollte hab ich einen ganz guten Link gefunden:
http://www.tiermedizinportal.de/ernaehr ... elt/051305

Dass Hunde sich so sehr vom Wolf weiter entwickelt haben, dass sie Amylase aufspalten können, das hab ich anders gelesen, das passiert normalerweise im Mund, wir können das mit unserem Speichel, Hunde nicht. Sie schlingen das Futter ja auch meistens gleich runter, selbst wenn das ginge kauen sie es nicht lange genug.
Ich hab auch noch eine andere Seite gefunden, auf der Hundefutter getestet wurden: http://www.welches-welpenfutter.de/hundetrockenfutter/
Vielleicht hilft das bei der Entscheidung, sind gute Sorten dabei.
Welpe05
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 19. Okt 2016 08:05

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Sohara » So 6. Nov 2016 13:07

Hallo hans1,
toll, dass du dich von Anfang an darum kuemmern magst, dass die Fellnase nur das beste bekommt :) Schoen, wenn man so ein neues Familienmitglied wilkommen heissen kann, oder :) Also wie du schon an den anderen Kommentaren siehst, hat ja jeder so seine eigenen Meinung, was denn nun das allerbeste fuer die Kleinen ist, aber ich denke, du solltest die einfach deine eigene Meinung bilden. Eine tolle Seite dafuer ist diese Testseite, hier wird dir wirklich alles ganz genau erklaert und ich finde gerade fuer Anfaenger ist das eine tolle Sache weil man hinterher einfach bescheid weiss. Hoffe ich konnte helfen. Liebe Gruesse!
Sohara
 
Beiträge: 1
Registriert: So 6. Nov 2016 13:02

Nächste

Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 3 Gäste