Welches Hundefutter ?

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon LisaM90 » Mi 11. Jan 2017 22:45

Gratisproben mitzunehmen lohnt sich wirklich immer. Hier http://kaufen-auf-rechnung.org/tierbeda ... -bestellen kann man auch immer sehen, bei welchem Anbieter es gerade Aktionen und Gutscheine gibt. Da kann man dann auch beim Futterkauf den einen oder anderen Euro sparen.

mfg
LisaM90
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 11. Jan 2017 22:39

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon jubra » Fr 13. Jan 2017 11:19

hallo,

also ich füttere meinen Husky mit dem Futter Dogs's Love (https://www.dogadoo.de/marken/dogs-love-hundefutter) Ihm schmeckt es am besten Futter mit Geflügel - Pute, Ente, Huhn... Bis jetzt bin ich mit Qualität zufrieden und Mein Klaas verträgt das Futter sehr gut!

LG, Julia
jubra
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 22. Jun 2016 15:43

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon pauloltmanns » So 5. Feb 2017 16:00

Bei Welpenfutter habe ich gute Erfahrungen mit Royal Canin Junior gemacht. Vorher hatten wir auf eine etwas günstigere Marke gesetzt, da habe ich meinem kleinen aber angemerkt, dass es ihm nicht so gut schmeckt.
pauloltmanns
 
Beiträge: 14
Registriert: So 5. Feb 2017 15:26

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Jan » Di 2. Mai 2017 14:49

MikeSchaefer hat geschrieben:Moin,
Ich gebe meinem kleinen immer das Wolfsblut Wild Duck.
Es schneidet vorallem wegen den guten Inhaltsstoffen gut ab.


Gute Inhaltsstoffe?

Lysin, DL-Methionin etc. sind synthetische Aminosäuren und ein Zusatz ist ein Hinweis dafür , dass nicht genügend natürliche Aminosäuren enthalten sind. Synthetische Aminosäuren werden deshalb zugesetzt um minderwertige Proteinlieferanten aufzuwerten .
Der Zusatz synthetischer Aminosäuren bringt für den Hersteller natürlich Vorteile, er kann erstens minderwertige Futterkomponenten ( Nebenprodukte) einsetzen, zweitens mehr pflanzliche Produkte verwenden, in diesem Fall Kartoffeleiweiss, und drittens sind synthetische Aminosäuren natürlich billiger als hochwertiges Fleisch.


Kleiner Tipp: Je länger die Liste der Inhalts- und Zusatzstoffe ist , desto skeptischer sollte man sein.
Jan
 
Beiträge: 181
Registriert: Mi 19. Mär 2014 15:06

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon MikeSchaefer » Mi 3. Mai 2017 17:16

Hey Jan,
danke für den Tipp, was dazu gelernt :) . Mit was fütterst du deine/-n kleine/-n? Oder barfst du?
Gruß
MikeSchaefer
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 24. Apr 2017 18:10

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Jan » So 7. Mai 2017 07:32

MikeSchaefer hat geschrieben:Hey Jan,
danke für den Tipp, was dazu gelernt :) . Mit was fütterst du deine/-n kleine/-n? Oder barfst du?
Gruß


Ich barfe nicht.

Ich bereite die Mahlzeiten für meinen Hund selber zu. ( traditonelle Hausmannskost)
Jan
 
Beiträge: 181
Registriert: Mi 19. Mär 2014 15:06

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon MikeSchaefer » Mo 8. Mai 2017 17:48

Okay das ist natürlich auch eine Möglichkeit :)
MikeSchaefer
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 24. Apr 2017 18:10

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon auswanderer » Di 23. Mai 2017 07:31

Die Erfahrung muss jeder selbst sammeln, welches Futter das richtige ist. Der eine verträgt das. Der andere das. Und so weiter.
auswanderer
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 23. Mai 2017 07:19
Wohnort: Potsdam

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon mayrchen » Mi 14. Jun 2017 10:57

ich hab im moment das wolfsblut wild duck und ich glaube, das ist nicht schlecht. inhaltsstoffe scheinen ok und ossi liebt es! wobei das bei ihm nicht schwer ist.
mayrchen
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 14. Jun 2017 10:25
Wohnort: Dorsten

Re: Welches Hundefutter ?

Beitragvon Jarrow » Mo 26. Jun 2017 17:20

auswanderer hat geschrieben:Die Erfahrung muss jeder selbst sammeln, welches Futter das richtige ist. Der eine verträgt das. Der andere das. Und so weiter.


Das ist auch meine Erfahrung - genau wie bei uns Menschen ist da jeder Hund individuell und verträgt manches Futter und manches eben nicht. Unabhängig davon kann man aber sicherlich genauso wie bei unserem Essen manches als gesünder und manches als ungesünder einstufen.
Wir haben bei unserem Hovawart die Erfahrung gemacht, dass sich die Futter-Vorlieben über die Jahre hinweg auch immer mal wieder etwas geändert haben.
Jarrow
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 26. Jun 2017 17:10
Wohnort: Frankfurt

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste