Hanfsamenöl CBD für Katzen und Hunde

Hanfsamenöl CBD für Katzen und Hunde

Beitragvon Tami88 » Fr 15. Sep 2017 07:38

Hallo Community,

Da ich vermute das mein Hund von Angstzuständen leidet und er isst nicht so wie früher, hab ich Natur Produkte für ihn gesucht. Gelesen hab ich
CBD spielt nämlich im Endocannabinoid-System eine ausgleichende Rolle, welches an vielen verschiedenen physiologischen Prozessen wie z.B. an Appetit, Erbrechen, Reizweiterleitung von Schmerzen, Stimmung, Entzündungsgeschehen und Merkfähigkeit beteiligt ist.
auf https://www.cbd-vital.de/cbd-extrakt-premium-fuer-hunde-und-katzen und ich möchte das das war ist. Hat das jemand von euch für sein Liebling genommen? Gab es Änderungen?
Tami88
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 15. Sep 2017 07:19

Re: Hanfsamenöl CBD für Katzen und Hunde

Beitragvon Fritz » Fr 15. Sep 2017 08:15

Hallo,
Angstzustände haben wohl auch bei Hunden eine Ursache,
vielleicht durch krankhafte, körperliche Veränderungen,
oder durch traumatische Erlebnisse. :o

Ich bin der Meinung, es wäre bestimmt besser zuerst nach den Gründen
dieser Angstzustände zu forschen,
um diese dann gezielt zu behandeln
und nicht auf gut Glück einfach eine unbestimmte Bekämpfung
solcher Symptome zu versuchen. :shock:

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1719
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Hanfsamenöl CBD für Katzen und Hunde

Beitragvon JurgenMuller » Mi 17. Okt 2018 10:22

Hallo,

also ich habe mit im Live-Chat mit einem Berater von https://biocbd.de/product-category/cbd-fur-tiere/ gesprochen und daraufhin das spezielle CBD-Öl für Tiere bestellt. Ich mein, dass es meinem Hund geholfen hat und er ruhiger geworden ist!

Viele Grüße
Jürgen
JurgenMuller
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 17. Okt 2018 10:13

Re: Hanfsamenöl CBD für Katzen und Hunde

Beitragvon Petra-Kid » Sa 20. Okt 2018 18:30

Hier muss ich auch Fritz zustimmen. Es ist gefährlich, wenn jemand solche Sachen empfiehlt, denn jeder Hund reagiert anders.
Erst mal Ursachenforschung betreiben und sich von einem wirklichen Experten (Tierarzt oder Tierheilpraktiker) beraten lassen, bevor man sich für seinen Hund dieses Öl einfach mal kauft und damit experimentiert :roll:

Ich vermute aber, dass hier nur wieder mal Werbung gemacht werden soll :evil: Wahrscheinlich bereits vom Threadersteller. Schade :!:

Liebe Grüße
Petra
Petra-Kid
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 15. Jan 2009 19:31

Re: Hanfsamenöl CBD für Katzen und Hunde

Beitragvon Bartfraze » Di 23. Okt 2018 13:21

Petra-Kid hat geschrieben:Hier muss ich auch Fritz zustimmen. Es ist gefährlich, wenn jemand solche Sachen empfiehlt, denn jeder Hund reagiert anders.
Erst mal Ursachenforschung betreiben und sich von einem wirklichen Experten (Tierarzt oder Tierheilpraktiker) beraten lassen, bevor man sich für seinen Hund dieses Öl einfach mal kauft und damit experimentiert :roll:

Ich vermute aber, dass hier nur wieder mal Werbung gemacht werden soll :evil: Wahrscheinlich bereits vom Threadersteller. Schade :!:

Liebe Grüße
Petra

Ich kann mich dem nur anschließen. Auf jeden Fall sollte man vorsichtig sein und sich einen fachmännischen Rat geben lassen.

Ich persönlich habe meinen Tierheilpraktiker gefragt und er hat mich an den Shop verwiesen: https://cbdwelt.de/

Die Leute dort sagten mir auch, dass man sehr konservativ rangehen sollte und dass viele CBD Shops einfach Öl für Menschen der Einfachheit halber an Tierbesitzer verkaufen.

Lieben Gruß
Bartfraze
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 23. Okt 2018 13:16

Re: Hanfsamenöl CBD für Katzen und Hunde

Beitragvon Usostus » Di 23. Okt 2018 18:31

wow....ein neuer Linkverteiler.... :lol:
Usostus
 
Beiträge: 145
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

Re: Hanfsamenöl CBD für Katzen und Hunde

Beitragvon Petra-Kid » Di 23. Okt 2018 18:45

Usostus hat geschrieben:wow....ein neuer Linkverteiler.... :lol:


Da hatten wir ja wirklich "lange Ruhe" vor den Linkverteilern :lol:

Liebe Grüße
Petra
Petra-Kid
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 15. Jan 2009 19:31

Re: Hanfsamenöl CBD für Katzen und Hunde

Beitragvon Jakov3 » Sa 3. Nov 2018 16:50

Hallo :)

Ich bin ja immer schon ein Fan von natürlichen Mitteln.
Da habe ich mir auch einige Informationen gefunden, natürlich ist es so das jeder für sich da entscheiden muss was er seinem Hund geben will.

Ich persönlich habe mir einige Informationen gesucht wenn es um das bekämpfen von Hautpilz geht.
Mein Hund hat seit 2-3 Tagen so komische Anzeichen von Hautpilz.

Deshalb habe ich mich umgesehen und habe dabei https://www.super-food.de/schoellkraut gefunden.
Das Schöllkraut soll sehr gut sein wenn es um die Gesundheit von Tier und Mensch geht.
Zudem sind die Nebenwirkungen wirklich gleich null :)

Wie sieht es bei dir aus ?
Jakov3
 
Beiträge: 29
Registriert: Fr 9. Mär 2018 12:18

Re: Hanfsamenöl CBD für Katzen und Hunde

Beitragvon Petra-Kid » Sa 3. Nov 2018 18:49

Hmm, also das soll für Hunde sein????

Hier ein kleiner Auszug aus dem Link von Jakov3 ....

In der Volksmedizin setzt man das „Affelkraut“ bei Gelbsucht, Gicht und Rheuma ein, ebenso gegen Schuppenflechte, Milzerkrankungen, Allergien und Arteriosklerose. Dabei kommen das blühende Kraut und der Saft der Blattstiele sowie der Wurzeln zur Anwendung.

Aber wieder mal ein netter Link für uns :lol:

Liebe Grüße
Petra
Petra-Kid
 
Beiträge: 144
Registriert: Do 15. Jan 2009 19:31


Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste

cron