Seite 1 von 1

Fellprobleme

BeitragVerfasst: Mi 11. Jul 2018 20:20
von Berton
Hollo, ich wohne in Rumänien und habe Probleme mit unserem Hund. Er verliert sein Fell an verschiedenen Stellen, wei er ununterbrochen daran leckt. Die Antwort des Tierarztes hier vor Ort war, das er eine Allergie hat.
Die Frage ist von was, da er seit Jahren die gleiche Sorte Tockenfutter bekommt. Auf dem Foto kann man eine Stelle sehen
Weiß vielleicht jemand auch eine andere Möglichkeit was es sein könnte und wie wir es in den Griff bekommen können?
Seit kurzem werden auf der Nachbar Wiese Ziegen, aber unser Grundstück ist eingezäunt, so daß direkter Kontakt schwer möglich ist.
20180711_194445-459x816.jpg

Re: Fellprobleme

BeitragVerfasst: Do 12. Jul 2018 07:13
von Jan
Hallo,

hat oder hatte dein Hund Flöhe?
Wenn ja, könnte es sich um eine Flohspeichelallergie handeln.

Siehe Link:
https://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/ ... index.html


Und eine Fütterung über Jahre mit immer demselben Futter erhöht die Gefahr an einer Futtermittelallergie zu erkranken.

Einseitigkeit macht leider krank!

Eine Untersuchung hat ergeben, dass 68 % der Hunde, die an einer Futtermittelallergie leiden, bereits mehr als 2 Jahre dasselbe Futter bekommen haben.

Re: Fellprobleme

BeitragVerfasst: Do 12. Jul 2018 12:51
von Sandyyy
Warst du denn nochmal hier beim Tierarzt und was hat der gesagt?

Re: Fellprobleme

BeitragVerfasst: Mi 18. Jul 2018 08:38
von Jakov3
Guten Morgen :)

Das schaut bei deinem kleinen ja alles andere als gut aus.
Ich hatte mich auch schlau gemacht gehabt was man zur Pflege bei Hunden und dem Fell anwenden kann, habe so einige Mittelchen gefunden.
Am besten aber hat mir gefallen, dass es viele natürliche Mittel gibt die man sich anschauen kann.

Mein Hund zum Beispiel hat große Probleme mit seinen Gelenken, ist aber auch chronisch.
Da habe ich schon so vieles versucht aber nichts hat langfristig was gebracht.

Habe dann bei cannabisoel.biz auf das CBD Öl gestoßen und habe mir auch direkt im Zusammenhang durchlesen können wobei es alles helfen kann.

-chronische Schmerzen
-Unruhe
-Stress
-Fell etc. also doch so einiges :)

Re: Fellprobleme

BeitragVerfasst: Mi 18. Jul 2018 13:01
von Fritz
Hallo,
wenn Parasiten oder Pilze ausgeschlossen werden können, ist es auch nötig,
die Stelle mit einer Wundsalbe zu versorgen und den Hund davon abzuhalten,
daß er ständig an der Stelle leckt und so eine Heilung verhindert.
Das Jucken, kann auch durch unterschiedliche Phänomene, wie Brennsesseln, Insektenstiche,
usw. ausgelöst werden und durch das Lecken zu einem dauernden Problem werden.

Fritz.

Re: Fellprobleme

BeitragVerfasst: Mo 3. Sep 2018 14:25
von data084
Hallo,

also als erstes verstehe ich schonmal nicht warum die Frage nach dem was es ist überhaupt gestellt wird. Denn du schreibst doch du warst beim Tierarzt. Warum findet er es nicht einfach raus was es ist, ist dieser Arzt so schlecht?

Der Haarausfall kann von vielen Dingen stammen:

- Futtermittelallergie
- Hautpilz
- Parasiten
- Stoffwechselstörung
- Stress
- Mangelnde Hygiene
- Hormonstörungen
- Nährstoffmangel
- Falsches Raumklima in der wohnung

und und und....

Zumindest aber auf eine Allergie, Stoffwechselstörung, Parasiten oder Futtermittelallergie sollte der Tierarzt testen können. Wenn er das nicht machen kann, wird es sehr schwer herauszufinden an was genau der Haarausfall liegt.

Das einzige was du jetzt noch machen kannst ist, zu schauen ob Parasiten daran Schuld sind. Zu erkennen an den Parasiten in und auf der Haut selbst, sowie am Kot oder an erkennbaren Einstichstellen auf der Haut. Parasiten lassen sich heute einfach beseitigen.

Schau mal ob dir diese Sieten und Artikel helfen können:

- Allgemeines gegen typische Parasiten.
- Vorgehensweise bei Haarausfall bei Hunden

LG
David