Schule oder nicht

Schule oder nicht

Beitragvon punka » Do 1. Nov 2018 07:44

Mein Hund 20 Wochen hat sich also insgesamt sehr gut entwickelt er antwortet auf Kommandos wie Sitz Platz,ist sauber, geht gerne spazieren, ohne leine , kommt zurück und ich kann ihn ohne Probleme mit ins Büro nehmen wo er sich ruhig verhält und nicht jeden Besucher anbellt oder anspringt ich gehe auch in eine Hundeschule wo allerdings sehr viele Hunde sind. Zum Schluss vom Training, dürfen die Hunde spielen. Es sind +|- 20 Hunde auf der Wiese, verschieden Grössen, und meiner springt gerne auf sie, und und lässt nicht locker ( es ist ein Weibchen) Er wird von den Trainern als sehr dominant bezeichnet. Und sie sagen ich soll den Hund bei diesen Maövern stören, ihn am Nacken packen, zu Boden legen und ihm zeigen dass ich der meister bin.
Ich bin ein bisschen frustriert von diesen Aussagen, da der Hund insgesamt sehr gut auf mich reagiert, beim Training allerdings diese attitüde hat.
in dieser hundeschule sind sehr viele hunde - +|- 15 pro Gruppe und insgesammt 40-50 auf der gleichen Wiese. Was raten sie mir?
punka
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 1. Nov 2018 07:26

Re: Schule oder nicht

Beitragvon Usostus » Do 1. Nov 2018 10:00

Wuah...die Aussage, den Hund auf den Rücken schmeißen und ihm zeigen, wer der Chef ist....das geht garnicht. Diese Erziehungsmethoden sind ein nogo...zumindest meiner Meinung nach. So erzeugst du Angst beim Hund und ein ängstlicher Hund lernt nix.
Immer ruhig und gelassen bleiben...hingehen und deinen Hund ruhig aus der Situation rausnehmen...fertig....so würde ich das machen.
Hat dein Hund da ein oder zwei Hundekumpel, mit denen er gut auskommt? Dann triff dich mit denen privat auf nem Feld und lass sie dort toben/spielen. So große Gruppen mit wildem Rumgerase halte ich für kontraproduktiv.
Usostus
 
Beiträge: 145
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

Re: Schule oder nicht

Beitragvon Fritz » Do 1. Nov 2018 10:54

Hallo punka,
wenn Dir die Methoden bei diesem Trainer und die Situation in der Hundeschule
nicht gefällt, es gibt bestimmt andere.

Jeder Hund sollte möglichst in jeder Situation angemessen reagieren ,
immer souverän bleiben und von seinem Halter kontrolliert werden können.
Alle Hundehalter sollten versuchen, dieses Ziel zu erreichen und darauf hin trainieren.

Hundeschulen und Vereine sind für Hundeanfänger und Menschen,
die gerne mit Anderen gemeinsam trainieren möchten, oder besondere Scheine,
Hundeführerschein, oder Begleithundeprüfung sehr gut geeignet , oder auch notwendig.

Menschen, die genügend Hundeerfahrung besitzen und die auch Gelegenheit haben
mit vielen Hunden als Cotrainer in Berührung zu kommen so wie ihre nötigen Bescheinigungen,
für einen gewünschten Hundesport, oder den Freilauf des Hundes in ihrem Bundesland usw. irgendwo machen können, können ihren Hund natürlich selber ohne Hilfen Erziehen.

Jeder Hundehalter kann natürlich immer selber entscheiden, welche Hilfe er benötigt,
um seinen Hund zu erziehen , der verbindliche Hundeführerschein ist in jedem Bundesland
anders geregelt.

https://www.urban.dog/hundetraining-hun ... rerschein/

Die Situation bei Dir , kann man als außen Stehender schlecht beurteilen.
Grundsätzlich sollten auch große, überlegene Hunde lernen,
mit kleinen, schwächeren Hunden zusammen zu spielen und auf sie Rücksicht zu nehmen.
Natürlich ist es nicht gut, wenn so eine große Gruppe, junger ,so unterschiedlich großer Hunde
gemeinsam zum Spielen geschickt wird. Es ist in diesem Alter der Hunde noch kaum möglich,
schon ein angemessenes Verhalten beim Toben vor auszusetzen,
es besteht dadurch eine große Verletzungsgefahr.

Ich würde meinen Hund, so traurig dieses auch ist ,
einfach nicht an diesem zum Schluss vom Training stattfindenden Spielen auf der Wiese,
mit allen Hunde, teilnehmen lassen.
Ich denke, Hunde in diesem Alter sind, in solchen Situationen noch überfordert,
schon immer die gebotene Rücksicht zu nehmen.
In einer kleinen Gruppe wäre dieses besser möglich,
wichtig ist dabei auch, dass besonders kleine Hunde lernen, wie sie sich Angst frei verhalten,
wenn sie mit großen Hunden in Berührung kommen.
Solche Übungen mit jungen, kleinen Hunden,
sollten anfangs mit großen, besonders ruhigen Hunden versucht werden.

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1719
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Schule oder nicht

Beitragvon Evelina » Do 1. Nov 2018 11:20

Wahre Worte!
Evelina
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 1. Nov 2018 11:17

Re: Schule oder nicht

Beitragvon ABN » Mo 5. Nov 2018 18:34

punka hat geschrieben: Es sind +|- 20 Hunde auf der Wiese, verschieden Grössen, und meiner springt gerne auf sie, und und lässt nicht locker ( es ist ein Weibchen) Er wird von den Trainern als sehr dominant bezeichnet.

Dieses Verhalten hat nichts mit Dominanz zu tun. So gut wie alle Hunde in dem Alter springen anderen auf - manche sind hartnäckiger, manche weniger. Viele Hunde zeigen es auch im Spiel. Wenn das nur Spiel ist, ist ja kein Problem. Wenn nicht, dann ist es sehr unhöflich.
punka hat geschrieben: Und sie sagen ich soll den Hund bei diesen Maövern stören, ihn am Nacken packen, zu Boden legen und ihm zeigen dass ich der meister bin.

Um deinem Hund bei zu bringen, dass das Aufspringen unerwünscht ist reicht es ihm bestimmt wieder runter zu holen und "nein" zu sagen ... jedes Mal geduldig, bestimmt aber nicht böse.
punka hat geschrieben:Ich bin ein bisschen frustriert von diesen Aussagen, da der Hund insgesamt sehr gut auf mich reagiert, beim Training allerdings diese attitüde hat.

Naja ... Junghunde können etwas frustrierend sein! Hab Geduld, diese Phase dauert Gsd nicht ewig
punka hat geschrieben:in dieser hundeschule sind sehr viele hunde - +|- 15 pro Gruppe und insgesammt 40-50 auf der gleichen Wiese. Was raten sie mir?

Wie die anderen auch schon gesagt haben, die Gruppe ist tatsächlich sehr groß. Wenn du Leute mit selbstsicheren, gut sozialisierten, erwachsenen Hunden kennst wäre es möglich deine Hündin mit denen spielen zu lassen. Ein wesenfester Hund kann ihr auch klar machen wenn das Aufreiten unerwünscht ist, ohne ihr Weh zu tun.
VG, Anna
PS: Den Trainer kannst du vergessen :evil:
ABN
 
Beiträge: 336
Registriert: Do 31. Jan 2013 15:22


Zurück zu Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste