ferngesteuertes Hundesprüh-Halsband

Re: ferngesteuertes Hundesprüh-Halsband

Beitragvon Liebes » Di 7. Feb 2017 12:50

Sprühhalsbänder sind in meinen Augen ein NoGo. Da sollte man doch lieber das Rückruftraining machen. Schleppleine würde ich so lange nehmen bis er zuverlässig abrufbar ist.

LG
Liebes
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 6. Feb 2017 11:56

Re: ferngesteuertes Hundesprüh-Halsband

Beitragvon data084 » Fr 1. Dez 2017 11:43

Hallo,

auch ich möchte dazu etwas sagen: :shock:

Selbstverständlich ist der (missbräuchliche) Gebrauch von Stromhalsbändern Quälerei, darüber ist sich sicher jeder einig. Fakt ist aber, das es nun mal definitiv Hunde gibt die mit "normaler" Erziehung nicht mehr erzogen werden können. Das sind natürlich Härtefälle (misshandelte Hunde, Straßenhunde, scharf gemachte Hunde usw.).

Alles was über die "normale" Hundeerziehung hinaus geht, wird dann direkt und völlig undifferenziert von anderen Hundebesitzer (die selbst keine Problemhunde haben) sofort als Quälerei betitelt. Gleichzeitig werden von den selbigen Kritiker aber keine Alternativen aufgezeigt. Somit bleibt dann was?

- einschläfern?
- Tierheim?

Ist das dann die richtige Lösung? Ich denke nicht.

Daher ein kleiner Denkanstoß:

Ein Stromhalsband verwendet man in der Regel 2-3 mal. Dannach hat der Hund solch einen Respekt davor, das man das Halsband nur noch erwähnen oder zeigen muss. Die Erziehung ist danach vorbei. Das Problem ist erledigt und man muss es nie wieder benutzen. Selbstverständlich sind diese Halsbänder nur für Härtefälle gedacht, also für Hunde die sonst abgegeben werden müssten. Ob die kurze Anwendung über vielleicht 2 Wochen unter 2-3 maligen Gebrauch und dann NIE WIEDER nun Quälerei ist, sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Wieso jetzt sogar Vibration oder Wasserstrahl Quälerei sein soll ist mir wirklich eine Rätsel :lol:
Das sind dann wahrscheinlich die Hundebesitzer die Ihre Hunde mit Blumen füttern und in der Handtasche tragen.

Meine Empfehlung:

Natürlich, wenn nichts anderes Hilft verwende ein Halsband mit Sprühstrahl oder Vibration. Ein Versuch ist es wert. Alternativ zu dem bösen bösen Wasserstrahl kannst du es auch mal mit Pheromonen versuchen, die du hier ganz unten auf der Seite findest:

http://mein-hund-bellt.de/mein-hund-bel ... ig-was-tun

Grüße
data
data084
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 29. Nov 2017 21:20

Re: ferngesteuertes Hundesprüh-Halsband

Beitragvon pubdonkey » Do 21. Dez 2017 23:35

Auch ich hatte bereits über derartige Halsbänder nachgedacht. Ich hatte mich dann doch anders entschieden. Zum einen die Gewissensbisse ob es sich dabei um Quälerei handelt und zum anderen sah ich mich an der Intelligenz des Hundes scheitern. Was ist nämlich, wenn der Hund den Unterschied zwischen angelegtem und nicht angelegtem Halsband korrekt interpretiert? Also mit Halsband mach ich mal was Herrchen/Frauchen sagt und ohne Halsband gemäß dem Motto "Ich mache was ich will und Herrchen/Frauchen können mich mal".

Wir haben einen anderen Weg gefunden und hatten damit Erfolg. Unser Hundetrainer gab uns den Tipp, es über den Hunger des old-english-bulldog zu versuchen. Er bekam weniger Fressen bei den Hauptmahlzeiten. Durch den noch immer vorherrschenden Hunger widmete der Hund seine Aufmerksamkeit uns. Dafür gab es natürlich entsprechende Leckerlies als Belohnung.

Das hat zwar gedauert und verlangte einiges an Geduld von Tier und Mensch, aber der Erfolg spricht für uns. Das das vom Pferd aus schwierig umzusetzen ist verstehe ich. Die Trainingsschritte dürfen auch nicht so groß sein und sollten am besten im Urschleim beginnen. Also zu Fuß bevor das Pferd mit in den Ring steigt.
pubdonkey
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 21. Dez 2017 22:53
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: ferngesteuertes Hundesprüh-Halsband

Beitragvon LunasFrauchen » Do 4. Jan 2018 13:51

Also ich denke das solch ein Halsband wirklich nur der absolute Notnagel sein sollte. Ein Hund kann auch ohne so etwas gut erzogen werden.
LunasFrauchen
 
Beiträge: 49
Registriert: Di 28. Nov 2017 14:52

Re: ferngesteuertes Hundesprüh-Halsband

Beitragvon hundeliebe » So 14. Jan 2018 14:38

Hallo!
eine Freundin von mir hatte ein ähnliches Problem allerdings in der Großstadt im Park...ihr Hund bellte alles und jeden an. Sie hat sich ein http://erziehungshalsbandhunde.de gekauft und hat da auch lange recherchiert welches am besten ist und vor allem welches auch auf einige meter Entfernung reagiert. Ich kann dir mal die Seite geben, da ist das relativ gut beschrieben und nimmt eigentlich auch die Angst vor den Dingern. Jedenfalls hat sie das drei Mal gemacht und ihr Hund hat danach mit dem Bellen aufgehört, weil dem Hund ganz schonend und ohne brüllen vor allem beigebracht wird, dass er das nicht machen soll. Ich finde Thomas hat das auf der Seite sehr gut beschrieben, und das sprühalzband ist völlig ungefährlich.
hundeliebe
 
Beiträge: 2
Registriert: So 14. Jan 2018 14:36

Vorherige

Zurück zu Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron