Aufstellen der Haare

Aufstellen der Haare

Beitragvon kingbangkaew » Sa 25. Nov 2017 02:32

Es hat bestimmt schon jeder einmal an seinem oder einem anderen Hund gesehen,das Fell im Nacken bereich, entlang des Rückens oder am Ruten Ansatz ist aufgestellt.

Und oft hört man Hundehalter fragen, ob der Hund die Haare bewusst aufstellt um Größer zu wirken oder ob das Aufstellen der Haare ein klares Zeichen für Aggression und Angriff ist.

Im laufe von guten 40 Dienstjahren in der Ausbildung für Diensthunde und jetzt auch schon von fast 20 Jahren Zucht von Thai Bangkaews stellte ich immer wieder fest, das es weder was mit Aggression, Angriff oder das der Hund größer wirken will, was damit zutun hat.

Was meint ihr an was könnte das liegen, das Hunde die Haare stellen?
kingbangkaew
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 23. Nov 2017 14:03

Re: Aufstellen der Haare

Beitragvon Sophia » Sa 25. Nov 2017 06:22

Das ist glaub ich so ähnlich wie die Mär "wenn die Rute wedelt, freut er sich", etwas kurz gedacht.
Ich seh's vor allem als Zeichen von Erregung. Meine stellen den Kamm, wenn sie angespannt sind (zB weil ein anderer Hund nicht neutral agiert, bei merkwürdigen Gegenständen/Geräuschen, v.a. im Dunkeln), aber auch so "gänsehautmäßig", wenn wir aus der Wohnung ins Kalte gehen.

Ich würd schon sagen, dass es was mit der Größenwirkung zu tun haben kann, oder dem Gegenüber einfach signalisieren soll, dass man nicht ganz entspannt ist. Aber das wird so "bewusst" geschehen, wie die übrige Körpersprache des Hundes auch bewusst oder eher unbewusst stattfindet.
Sophia
 
Beiträge: 535
Registriert: Mo 7. Feb 2011 14:31
Wohnort: Heidenau

Re: Aufstellen der Haare

Beitragvon kingbangkaew » So 26. Nov 2017 05:05

@ Sophia,

das Aufstellen des Fells, ist nicht willentlich steuerbar von Hunden, es hat nichts mit größer erscheinen zutun.

Es ist ein Teil des Nervensystems des Hundes welches unterteilt ist, in Sympathikus und den Parasympathikus und es Unterliegt auch nicht der bewussten Steuerung des Organismus.

Das Sympathikus steuert die Mobilisierung von Energie und die Aktivierung der Körperfunktionen, die in Notsituationen zum Tragen kommen kann.

Durch die Aktivierung des Sympathikus in Stresssituationen wird die Herzfrequenz sowie der Blutdruck erhöht, gleichzeitig wird die Verdauungstätigkeit sowie die Speichelproduktion herabgesetzt.

Ebenfalls wird dabei Adrenalin ausgeschüttet, es sind also ganz automatisch Abläufe auf die ein Hund keinen bewussten Einfluss hat.

Also die weitläufigen Meinung wenn ein Hund die Haare / Fell stellt, das ist kein eindeutiges Anzeichen für Aggression, da können verschiedene Stimmungen zugrunde liegen, welche den Hund z.B. in Stress versetzen, oder Furcht, Erregung, Überraschung, Unsicherheit, Aufregung/Spannung oder aber auch Nervosität, das alles könnte da zu Grunde liegen.

Schenkt man der Ethologin Frau Dr. Karen B. London nun glauben, weil sie Staatlich Geprüfte
Tierpflegerin und Hunde Therapeut ist und jahrelangen Erfahrung mit vielen und auch mit verschiedenen Hunden Gearbeitet hat, dass es hauptsächlich drei verschiedene Muster der Piloerektion gibt, welche jeweils mit einem anderen Verhalten in Verbindung stehen, wahrscheinlich basierend auf dem jeweils unterschiedlichen, zugrundeliegenden Gefühlszustand eines Hundes, denn sie meint.

A. Dünne Linie von aufgestelltem Haar entlang des Rückens bis zum Rutenansatz; Dr. London assoziiert damit ein hohes Level an Selbstbewusstsein und aus ihrer Erfahrung heraus, wird der Hund eher in die Offensive gehen und aggressives Verhalten zeigen.

B. Breite Stellen bis zu 20 cm breit von aufgestelltem Fell entlang der Schultern, welches maximal ca. 10 cm entlang des Rückens verläuft, so Frau Dr. London wäre ein Muster mit Hunden, die wenig selbstbewusst sind und oft etwas ängstlich sein können, das ist der Typ Hund der eben nicht in eine Ordentliche Zucht gehört.

C. das die Piloerektion entlang der Schultern und im Bereich des Rutenansatzes, jedoch nicht entlang des Rückens dieses Muster tritt häufig bei Hunden auf, die sich in einem ambivalenten Gefühlszustand befinden und in einem Konflikt stehen, diese Hunde sind häufig unkalkulierbar in ihrem Verhalten und das glaube ich ihr auch denn ich Selber habe das auch schon Beobachtet und diese Hunde gleich aus meiner Zucht raus genommen.

Fazit:

viele HH glauben und denken Sie wüsten alles über ihre Hunde, aber so wie es scheint wissen wir doch immer noch nicht so viel über unsere 4 Beinigen freunde, ich selber neige ja auch immer dazu zu Sagen ich weiß alles über meine Rasse, aber auch ich werde immer wieder mit neuen Situationen konfrontiert und wo ich dann Sagen muss, ja das wusste ich ja auch nicht.

Ein Beispiel weißt Du das es Hundearten mit nur 40 Zähnen gibt, denn Normal hat ja ein Hund 42 Zähne bekanntlich, aber es gibt auch Hunde mit nur 40 Zähnen und das sind auch keine mit Zahnfehlern, denn das ist bei denen ein ganz normales Gebiss und darüber haben sich schon viele HH mit mir Gestritten und selbst Preisrichter und tatsächliche Hundeexperten, kann ich mit so einer Frage immer wieder in Verlegenheit bringen. denn das wissen sehr viele Leute nicht.
Dateianhänge
Moo.jpg
Moo.jpg (33.41 KiB) 2314-mal betrachtet
kingbangkaew
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 23. Nov 2017 14:03

Re: Aufstellen der Haare

Beitragvon Sophia » So 26. Nov 2017 17:10

kingbangkaew hat geschrieben:das Aufstellen des Fells, ist nicht willentlich steuerbar von Hunden, es hat nichts mit größer erscheinen zutun.

Eben das meinte ich mit
Sophia hat geschrieben:das wird so "bewusst" geschehen, wie die übrige Körpersprache des Hundes auch bewusst oder eher unbewusst stattfindet.
Es ist halt Repertoire der normalen Körpersprache, die sicherlich auch vorrangig unwillentlich geschieht.
Sophia
 
Beiträge: 535
Registriert: Mo 7. Feb 2011 14:31
Wohnort: Heidenau

Re: Aufstellen der Haare

Beitragvon kingbangkaew » Mo 27. Nov 2017 03:23

Sophia hat geschrieben:
kingbangkaew hat geschrieben:das Aufstellen des Fells, ist nicht willentlich steuerbar von Hunden, es hat nichts mit größer erscheinen zutun.

Eben das meinte ich mit
Sophia hat geschrieben:das wird so "bewusst" geschehen, wie die übrige Körpersprache des Hundes auch bewusst oder eher unbewusst stattfindet.
Es ist halt Repertoire der normalen Körpersprache, die sicherlich auch vorrangig unwillentlich geschieht.


ja genau so ist es, ich Sage ja auch immer das letzte Wort über Hunde ist noch nicht Geschrieben!

Aber jetzt mal was ganz anderes, ich Lese ja gerade das du in Heidenau bist, ja ja die Sächsische Schweiz, da fallen mir gleich meine Sünden die ich 1988 da begangen habe wieder ein.

Ich bin ja Frankfurter aus Hessen und war da zu Besuch bei Verwandschaft meines Vaters und da lernte ich ein sehr nettes Mädel kennen, das heißt es war eine Frau von einem DDR Soldaten der an der Grenze seinen Dienst gemacht hat.

Ich gehe nicht weiter auf die näheren Einzelheiten ein, nur so viel das Sie mich zu einen Kaffee in ihre Wohnung eingeladen hat, na ja die kleine war eben alleine und wollte sich mal mit einem Westler unterhalten, Mann Offizier bei den Grenztruppen der nicht so oft Heim kam, das habe ich auch gleich Verstanden, aber als ich dann noch ein Foto von dem gesehen hatte da Erinnerte ich mich gleich an den, denn der und zwei andere Soldaten hatten mir in Eisenach an der Grenze mein Auto auf den Kopf gestellt, na ja und was blieb mir da anderes übrig, ich habe dann eben seiner Frau den Kopf verdreht in dem ich damals schon die Wiedervereinigung unbewusst Eingeleitet habe.

Denn genau 7 Monate später war es dann so weit, das die DDR zusammen gebrochen ist und ich Vater von einer Tochter wurde, für die ich dann auch Bezahlt habe.

Fazit: die Ehe wurde dann 1990 Geschieden was ich auch erst nach guten 20 Jahren erfahren habe, als meine Tochter mich das erste mal Besucht hatte, heute Lebt ihre Mutter in München und meine Tochter in Frankfurt a / m und Arbeitet als Flugbegleiterin bei der Lufthansa und heute sehen wir uns 2 - 3 mal im Monat ich bin auch sehr Stolz auf meine Tochter, ja und wenn ich Sie heute sehe dann sehe ich ihre Mutter vor mir, aber Sie hat auch was von mir und zwar ist das Ihr selbstbewusst sein und Geschmack für alles schöne und Sie weiß genau was Sie will.

Ja das Leben geht schon seltsame Wege, du bist in Heidenau und ich war da, die Wohnten damals in der Dresdner Straße.

Es ist schon Erstaunlich wie klein die Welt durch die Computertechnik geworden ist, wir sind gute 10,000 Flugmeilen auseinander ich Lebe auf der anderen Seite der Welt und wenn ich das jetzt Abdrücke dann kannst Du das in einer Sekunde schon alles Lesen und mit der Post dauert es 3 - 4 Wochen, nicht zu glauben was die Technik alles kann.

Wenn du Skype hast dann können wir auch Kostenlos Telefonieren meinen Skype Namen findest DU hier.

http://thaibangkaewdog.npage.de/impressum.html
kingbangkaew
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 23. Nov 2017 14:03


Zurück zu Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste