Beishemmung!!!!!

Re: Beishemmung!!!!!

Beitragvon Fritz » Di 19. Dez 2017 09:36

Hallo kingbangkaew,
danke für deinen ausführlichen und detaillierten Bericht,
Du beschreibst , daß Welpen noch nicht lernen können und sollen,
nicht jeden zu beißen, weil sie in diesem Alter noch nicht ihre Beishemmung kontrollieren können
und kritisierst meine Vorschläge ,wie man in extremen Situationen dagegen vorgehen kann,
im Besonderen, wenn manche Hundehalter Angst vor ihren Hunden bekommen haben.

Ich denke, es ist sehr wichtig, auf jegliche aggressive Angriffe,
auch von noch kleinen Welpen immer sofort zu reagieren ,
damit diese möglichst schnell verstehen, daß keine Angriffe gegen Menschen geduldet werden.

Ich bin der Auffassung, Da solche, vielleicht auch noch spielerischen Einsätze mit den Zähnen,
bei Welpen, mit zunehmendem Alter leicht zu einer Angewohnheit werden können,
die immer größere Ausmaße annehmen kann und es später immer schwerer wird,
bei den Hunden dann noch eine Beishemmung aufzubauen.

Leider gibt es von Dir aber keine Anleitung, oder Beschreibung, wie, wann, oder ob Du,
bei Deinen Hunden gegen solch ein unerwünschtes, bissiges Verhalten vorgehen willst,
oder ob Deine Hunde wirklich völlig, ohne irgendwelche erzieherischen Maßnahmen
ihre aggressiven Attacken gegen Menschen einstellen und dann in irgendeinem Alter
ganz von alleine, eine Beishemmung bekommen. :?: :?: :?:

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1731
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Beishemmung!!!!!

Beitragvon kingbangkaew » Mi 20. Dez 2017 06:18

Usostus hat geschrieben:
Grnauso kann man es doch mit der Beishemmung handhaben....Bisskraft kann vom Welpen ab 6 Monaten bewusst kontrolliert werden, aber man kann ja schon vorher mit "Nein" konditionieren.
Ich denke mal, wenn man kleinere Kinder hat, sollte das eh eingedämmt werden, dass der Hund seine Zähne zu Spielaufforderung nutzt.


@ Usostus,

ja klar so könnte man das schon machen wenn's zu Heftig würde, das mache ich ja auch Indirekt wenn die mich im Spiel beißen da Sage ich auch immer mal he, nicht zu Fest, das ist ja fast das gleiche wie Nein das ist ja auch ok aber nicht mit Lederhandschuh oder dem Schnauzengriff da gegen habe ich nur was.

Aber wenn das so im Ruhigen ton kommt und nicht gleich der Typische Kommandoton dann ist das auch für den Welpen verständlich, das kann man z.B. hier ganz gut erkennen denn da wurde es auch etwas heftig, so das ich was sagen musste und das nimmt mir so auch keiner krumm wie man ja sehen kann.

https://picload.org/view/ddgcrgwr/foren ... 0.jpg.html

https://picload.org/view/ddgcrgwa/foren ... 1.jpg.html

https://picload.org/thumbnail/ddgcrgwl/img_0275.jpg


Aber ob meine Art einen Welpen zu Erziehen jetzt Richtig oder Falsch ist das lasse ich mal dahin gestellt sein, aber in jeden Fall wird da durch kein Welpe unsicher oder bekommt Angst vor mir, denn das geht alles nur Spielerisch und nur darum geht es mir, bei der Erziehung und auch bei der Ausbildung, es ist nämlich ein Irr glaube das man einen Welpen schon in früher Jugend mit Härte erziehen soll / kann, wer das macht der wird nie eine Bindung zu seinen Hund bekommen und der Hund auch nicht zu seinem Halter.
kingbangkaew
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 23. Nov 2017 14:03

Re: Beishemmung!!!!!

Beitragvon ABN » Sa 23. Dez 2017 22:04

kingbangkaew hat geschrieben:Denn eins ist klar in dem Alter kann Er seinen Beißdruck noch nicht Kontrollieren, eine Faustregel besagt das kommt so mit 4 - 6 Monaten.


Nein, viel früher. Welpenzähne, Milchzähne, sind sehr, sehr scharf eben weil die Beißkraft noch gering ist. Welpen lernen aber von der Mutter und den Geschwistern ihre Beißkraft zu kontrollieren. Keine Hundemutter lässt sich aus Liebe blutig beißen! Und die Geschwister quietschen und brechen das Spiel ab. Was Usostus getan hat ist daher das Natürlichste und das Beste.
Usostus hat geschrieben:Wenn unsere Jody als Baby beim Spiel zu heftig gezwickt hat, hab ich gequietscht und das Spiel abgebrochen, hab mich von ihr entfernt, dazu noch ein Nein und das Thema war schnell durch.


Gut sozialisierte Welpen können schon bei der Abgabe (8-9 Wochen) ihre Beißkraft kontrollieren, was sie noch lernen müssen ist, dass die Menschliche Haut noch empfindlicher ist als die der Hunde.

Ab circa 4 Monaten (16 bis 18 Wochen) spricht man nicht mehr von Welpen, sonder von Junghund (Zahnwechsel!) In diesem Alter strotzen die Junge Hunde vor Kraft, sind frech und unternehmungslustig … und die Pubertät steht vor der Tür! Wenn der Hund zu dieser Zeit noch keine Erziehung genossen hat (und keine Beißhemmung gelernt hat) kann sich der Hundehalter lange Zeit mit einem unerzogenen, pubertierenden Kraftpacket quälen!

Man kann nie zu früh anfangen einen Hund zu erziehen.

Ein Vergleich: Menschen Babys brauchen zirka 2 Jahren um die Fähigkeit zu sprechen zu entwickeln … ist schon jemand auf die Idee gekommen mit Babys NICHT zu sprechen bis sie 2 Jahre alt sind?
ABN
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 31. Jan 2013 15:22

Re: Beishemmung!!!!!

Beitragvon kingbangkaew » So 24. Dez 2017 03:05

[quote="ABN"][quote

Gut sozialisierte Welpen können schon bei der Abgabe (8-9 Wochen) ihre Beißkraft kontrollieren, was sie noch lernen müssen ist, dass die Menschliche Haut noch empfindlicher ist als die der Hunde.

Ab circa 4 Monaten (16 bis 18 Wochen) spricht man nicht mehr von Welpen, sonder von Junghund
quote]

ja klar mit 8 - 9 Wochen kann ein Welpe schon seine Beißkraft kontrollieren, wo Bitte hast Du denn das her?

Genau so wie Bitte soll ein Welpe in dem Alter schon Unterscheiden können, ob das Hunde oder Menschliche Haut ist?

In dem Alter weiß der gar nichts außer das alles zum Spielen da ist, aber wo ich dir Recht gebe, das ist ab 16 - 18 Wochen ist es ein Junghund, das ist Er aber auch nur Wissenschaftlich gesehen, bei mir ist Er in dem Alter immer noch ein Welpe und das bleibt Er auch bis er die 8 Monats grenze Überschritten hat, dann erst ist Er bei mir ein Junghund.

Aber ich will mich mit dir auch nicht streiten, denn ich glaube schon das ich im Umgang mit Welpen da schon einiges mehr Erlebt habe, als Du das je Erleben wirst denn bei 17 Würfen in 20 Jahren da hat sich schon einiges an Erfahrung an gesammelt, aber glaub was Du willst ich bleibe bei meiner Meinung das ein Welpe seine Beißkraft nicht schon ab 8 - 9 Wochen Kontrollieren kann.
kingbangkaew
 
Beiträge: 33
Registriert: Do 23. Nov 2017 14:03

Re: Beishemmung!!!!!

Beitragvon Petra-Kid » Mo 25. Dez 2017 11:36

Hallo Kingbangkaew? (wie soll ich dich eigentlich ansprechen?),

natürlich können Welpen in dem Alter ihre Beißkraft nicht kontrollieren, das versteht sich von selber.
Aber da die jungen Hunde nicht mehr in ihrem Rudel aufwachsen müssen wir uns um ihre Erziehung kümmern, und zwar vom ersten Tag an!

Das heißt, wenn wir nicht gebissen werden wollen müssen wir das dem Kleinen zu verstehen geben ...
Im Rudel würde seine Mutter sich das niemals gefallen lassen und die kleinen Geschwister auch nicht.
Entweder wird der "Beißer" gemaßregelt oder aber ignoriert. Und weil er ja spielen möchte wird er das auch bald verstehen und sich besser benehmen.

Für uns heißt das natürlich, dass wir uns das von ihm nicht gefallen lassen müssen, auch wir rufen dann laut "Aua" bzw. "zwicken auch mal kurz zurück oder wenden uns ab. Zu grobes Spiel geht einfach nicht, und das muss so schnell wie möglich gelernt werden! Ich kann doch dem Welpen so was nicht für ca. 6 Monate oder mehr erlauben und ab dem Tag X beginnen, ihm das wieder abzugewöhnen. Wie soll er das begreifen?

Wir hatten immer junge Hunde, die das Zwicken oder Beißen ganz toll fanden, doch im Interesse unserer Gliedmaßen und denen unserer Kind haben wir ihnen das immer ganz schnell abgewöhnt, und zwar ohne große Strafen oder gar Schläge usw.

Liebe Grüße
Petra
Petra-Kid
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 15. Jan 2009 19:31

Re: Beishemmung!!!!!

Beitragvon Petra-Kid » Mo 25. Dez 2017 11:40

Korrektur: Muss natürlich heißen "im Interesse unserer Gliedmaßen und denen unserer KINDER ..."
Finde leider hier im Forum keine Möglichkeit mich selber zu verbessern ;)
Petra-Kid
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 15. Jan 2009 19:31

Re: Beishemmung!!!!!

Beitragvon Fritz » Mo 25. Dez 2017 17:55

kingbangkaew hat geschrieben:
ABN hat geschrieben:[quote

Gut sozialisierte Welpen können schon bei der Abgabe (8-9 Wochen) ihre Beißkraft kontrollieren, was sie noch lernen müssen ist, dass die Menschliche Haut noch empfindlicher ist als die der Hunde.

Ab circa 4 Monaten (16 bis 18 Wochen) spricht man nicht mehr von Welpen, sonder von Junghund
quote]

ja klar mit 8 - 9 Wochen kann ein Welpe schon seine Beißkraft kontrollieren, wo Bitte hast Du denn das her?

Genau so wie Bitte soll ein Welpe in dem Alter schon Unterscheiden können, ob das Hunde oder Menschliche Haut ist?

In dem Alter weiß der gar nichts außer das alles zum Spielen da ist, aber wo ich dir Recht gebe, das ist ab 16 - 18 Wochen ist es ein Junghund, das ist Er aber auch nur Wissenschaftlich gesehen, bei mir ist Er in dem Alter immer noch ein Welpe und das bleibt Er auch bis er die 8 Monats grenze Überschritten hat, dann erst ist Er bei mir ein Junghund.

Aber ich will mich mit dir auch nicht streiten, denn ich glaube schon das ich im Umgang mit Welpen da schon einiges mehr Erlebt habe, als Du das je Erleben wirst denn bei 17 Würfen in 20 Jahren da hat sich schon einiges an Erfahrung an gesammelt, aber glaub was Du willst ich bleibe bei meiner Meinung das ein Welpe seine Beißkraft nicht schon ab 8 - 9 Wochen Kontrollieren kann.


Hallo,
ich empfinde es als besonders interessant, wenn Du hier eine so stark abweichende Meinung hast,
natürlich soll hier auch jeder seine Meinung vortragen.
Aber eine kontroverse Auseinandersetzung kann nur gut und nicht verkehrt sein,
auch wenn ich deine Vorstellungen in der Hundeerziehung nicht teilen kann,
würde ich gerne weiter, mehr über Deine Meinung erfahren und auch,
wie das Ziel führend Deine Hundeerziehung sein kann ????

Ich denke, gerade wenn Du im Rollstuhl sitzt, sollten Deine Hunde doch besonders gehorsam sein.
In Deutschland würdest Du mit Hunde, die ohne Leine laufen und nicht jederzeit abrufbar sind,
sehr schnell Ärger bekommen.
Besonders wenn Deine Hunde, bei Hundebegegnungen als Meute auftreten
und ungebremst ihre Aggressionen ausleben können.
Da ist es auch völlig gleichgültig,wenn Deine Hunde provoziert wurden
und wer an den Hundeauseinandersetzungen die Schuld hat.

Hunde gelten als Waffe, die man natürlich immer sichern muß.

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1731
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Beishemmung!!!!!

Beitragvon ABN » Mo 25. Dez 2017 21:28

Petra-Kid hat geschrieben:natürlich können Welpen in dem Alter ihre Beißkraft nicht kontrollieren, das versteht sich von selber.

kingbangkaew hat geschrieben: ja klar mit 8 - 9 Wochen kann ein Welpe schon seine Beißkraft kontrollieren, wo Bitte hast Du denn das her?


Also, es ist ganz einfach: bis zur 6. Lebenswoche hat ein Welpe schon sein vollständiges Gebiss (d.h. 28 Milchzähne). Die Zähnchen sind wahnsinnig scharf.

- Welpe will spielen, beißt Mutter -> Mutter sauer „schimpft“.
- Welpe will spielen, beißt Geschwister -> Geschwister sauer schließen bissiger Welpe aus.
- Welpe will spielen … bald kommt er drauf, dass wenn er fest beißt spielt niemand mehr mit ihm
- Welpe ist klug und beißt nicht mehr so fest, d.h. er hat gelernt seine Beißkraft zu kontrollieren!

Bei angemessener Erziehung (bes. durch Mutter und Geschwistern) geht das ruck zuck!

Mit 8-9 Wochen weiß ein Welpe ob er sehr grob ist oder sanft. Natürlich kann es passieren, dass er im Spiel ab zu vergisst, dass er sanft sein muss!

kingbangkaew hat geschrieben: Genau so wie Bitte soll ein Welpe in dem Alter schon Unterscheiden können, ob das Hunde oder Menschliche Haut ist?


Du meinst deine Welpen merken nicht ob ein Mensch oder ein Hund vor ihnen steht? Du riechst wie ein Hund, machst Geräusche wie ein Hund, bewegst dich wie ein Hund und schaust wie ein Hund aus … hm
ABN
 
Beiträge: 344
Registriert: Do 31. Jan 2013 15:22

Re: Beishemmung!!!!!

Beitragvon ichbins6 » Di 2. Jan 2018 19:22

zurück zum thema--- ich war ja nu in neuer hundeschule!!! erster eindruck,sehr gut. er is tierarzt...macht an den we hundeschule...u nach vereinbarung! beishemmung....er sah meine hände-sofort unterbinden!!!!!!!! seine aussage!!! auch mit ,,böser stimme-nackengriff-rücken legen u am hals ,,drücken,,natürl. mit gefühl.!!!!! also nich nur auf die sanfte!!!!! wie verhält sich euer hund wenn ihr ihn streichelt berührt beim futtern??????denke doch ,er sollte ruhig bleiben? unser-wie ne bestie...zeigt zähne knurrt..usw.-------is doch nich normal? das werd ich als nächstes in angriff nehmen........
ichbins6
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 8. Dez 2017 16:23

Re: Beishemmung!!!!!

Beitragvon Usostus » Di 2. Jan 2018 20:25

Boh....nicht wirklich...oder? Hund auf den Boden ...auf den Rücken und am Hals so fixieren...bei der Methode sträuben sich mir persönlich die Nackenhaare. Das ist eventuell für den Moment eine Lösung, aber langfristig sehe ich das als problematisch an. Ein vertrauensvolles Verhältnis Hund-Halter baut man damit nicht wirklich auf.
Hat der Trainer erklärt, warum das so gemacht werden soll? Der Hintergrund bzw. die Beweggründe für so eine Methode interessieren mich mal.
Was das Verhalten beim Fressen angeht...meine Hündin läßt sich beim Fressen anfassen, wobei Collies eh sehr sanfte und sensible Hunde sind.
Andererseits...warum sollte ich meine Hund beim Fressen streicheln oder anfassen? Stell ihm das Futter hin und lass ihn in Ruhe fressen.
Usostus
 
Beiträge: 161
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

VorherigeNächste

Zurück zu Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron