Hundehalter lassen den Kot ihrer Tiere liegen

Hundehalter lassen den Kot ihrer Tiere liegen

Beitragvon Désirée » Sa 24. Feb 2018 12:58

Dieses ist ein Thema, das mich sehr verärgert und ich die Mitbürger verstehe. die Hunde nicht mögen. Obzwar dies an den Haltern liegt.
Da ich in der Stadt lebe, mit viel Grün Drumherum und vielen Wiesenflächen, komme ich fast täglich an dicken Hundehaufen vorbei, die einfach nicht entsorgt wurden.
Hier befindet sich auch die VHS und junge Menschen lagern sich gerne auf diesen Grünflächen. Aber.....
Ich schäme mich immer, ob dieser Schweinerei.
Außerdem fürchte ich, dass man demnächst nicht mehr in den Parkanlagen spazieren gehen kann, weil es Menschen gibt, die sich nicht an ein gegenseitiges Respektieren halten.

Gibt es irgendwann eine Einsicht? Was denkt ihr?
Désirée
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 7. Feb 2018 09:36
Wohnort: Kassel

Re: Hundehalter lassen den Kot ihrer Tiere liegen

Beitragvon Usostus » Sa 24. Feb 2018 13:57

Das hat, glaube ich, nix mit Einsicht zu tun, sondern mit der natürlich angeborenen Faulheit mancher Mitbürger. Weiterhin sind auch fehlende Müllbehälter ein Problem, was zum Liegenlassen der "Häufchen" veranlasst, sowie die soziale Wohngegend.
Zwar wohne ich selber auf dem Land, bin aber auch öfter in der nächsten Großstadt. Dort, in den sozial schwachen Gebieten, läufst du Slalom m die Hundeausscheidungen. Kleine Kinder trägt man da tunlichst, sonst gibt es unweigerlich Stinkeschuhe. Und die dort lebenden Hunde sind auch vorwiegend größeres Kalieber, die dann meist auch ohne Leine laufen. Da hat sich in den letzten Jahren auch nichts geändert...leider.
Davon mal abgesehen, wäre es wünschenswert, das die gezahlte Hundesteuer auch sachdienlich genutzt wir...z.B. für Mülleimer in hundereichen Wohnvierteln oder eingezäunten Hundearealen. Damit wäre schon ein großer Schritt gegen die Tretminen getan.
Selbst bei uns auf dliegenem Land gibt es schwarze Schafe....ein Herr mit 3 großen Hunden räumt prinzipiell nie was weg, auch wenn die Haufen mitten auf dem Weg liegen. Das verrottet, meint er.
Ich hab mich mit einer Hundehalterin in unserem Wohngebiet angelegt. Sie hat mir regelmäßg Tüten mit Hundekot an die Gartentür gelegt, die von meinen Hunden wären, hab die gute Frau aber mehrmals beobachtet, wie sie abends ihren Hund in fremde Vorgärten gesetzt hat, damit er sein Geschäft dort verrichtet.
Man wird immer auf ignorante Menschen treffen....leider....
Usostus
 
Beiträge: 163
Registriert: Do 17. Nov 2016 07:16

Re: Hundehalter lassen den Kot ihrer Tiere liegen

Beitragvon Sophia » So 25. Feb 2018 14:47

Usostus hat geschrieben: Davon mal abgesehen, wäre es wünschenswert, das die gezahlte Hundesteuer auch sachdienlich genutzt wir...z.B. für Mülleimer in hundereichen Wohnvierteln oder eingezäunten Hundearealen. Damit wäre schon ein großer Schritt gegen die Tretminen getan.


Die "sachdienliche Nutzung" ist per se nicht vorgesehen, auch wenn es natürlich dort, wo es nötig ist, wünschenswert wäre. Eine Gegenleistung für die Steuer ist aber schon per Gesetz nicht zu erwarten.
Wir sind hier mit Abfalleimern und Tütenspendern gut versorgt. Allerdings gibt es dann immer noch die dreistesten Hundehalter, die ihre Hunde direkt neben die Behälter sch*** lassen. Vermutlich warten solche Menschen darauf, dass von der Stadt noch jemand gestellt wird, der sie begleitet und ihnen die gefüllte Tüten dann in die Hand drückt. Man stellt es immer wieder fest - wer mit den Pflichten der Hundehaltung überfordert ist, sollte sich eben keinen Hund anschaffen.
Meiner Meinung nach betrifft das Bereinigen nicht nur Gehwege und städtische Grünanlagen. Auch in eigentlich schönen Hundeauslaufgebieten sind die Wegränder vollgesch****, von Wiesen ganz zu schweigen. Wer dann den Hundeball aus der nächsten Tretmine puhlen darf, oder wenn sich der beim genüsslichen Wälzen abgedriftete Hund einmal durch nen Haufen dreht, freut sich da sehr drüber.

Ignoranten Hundhaltern ist es auch zu verdanken, dass bei uns dieses Jahr die Hundesteuer ordentlich angezogen wurde. Bei zwei Hunden bedeutet das 50 Euro Mehrausgaben. Davon würd ich meine beiden lieber drei Monate mit Futter versorgen.
Sinnlos, echt. Könnt ich mich drüber aufregen. Mach ich fürchte ich gerade auch. Sowas ist die Spitze des Eisbergs der Ignoranz, fehlender Weitsicht, Gemeinsinn und Empathie. Oder kurz bestes Merkmal für grenzenlosen Egoismus. Zum Ko****.
Sophia
 
Beiträge: 536
Registriert: Mo 7. Feb 2011 14:31
Wohnort: Heidenau

Re: Hundehalter lassen den Kot ihrer Tiere liegen

Beitragvon data084 » Di 27. Feb 2018 11:16

Ja, das ist ein Thema. Ich habe selbst einen Hund und mache die Haufen immer weg. Um so mehr ärgert es mich wenn man von irgend welchen Leuten angepöpelt wird, während der Hund noch am kacken ist und man noch nicht einmal die Tüte gezückt hat :evil:

Auf der anderen Seite kann man es aber auch verstehen. Wenn ich mir vorstelle frühs aus dem Haus zu kommen und direkt 3 neue Scheißhaufen auf meiner Wiese sehe. Stimmt schon, manchmal fehlen einfach Entsorgungsmöglichkeiten. Bei mir in der Stadt steht aller 100m ein Mülleimer und trotz dem sind die Wiesen, Gehwege und selbst Grünflächen auf Spielplätzen und Kigas komplett zugeschissen.

Sowas ist einfach nur ekelhaft, solchen Leuten müsste man die Haufen ins Wohnzimmer kippen.
data084
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 29. Nov 2017 21:20

Re: Hundehalter lassen den Kot ihrer Tiere liegen

Beitragvon Désirée » Di 27. Feb 2018 12:49

DATA084 hat auch damit Recht. Das erlebe ich auch immer wieder. Obzwar ich mitunter auch die Kacke der Hunde wegmache, die in der Nähe von meinem Hund liegen.
Ich glaube auch nicht, dass die Kommunen das Hundesteuergeld erniedrigen würden, ganz im Gegenteil.
Hier gibt es einige Stellen, wo Hundekotbeutel zur Vfg. bereitgestellt werden und trotzdem......
Désirée
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 7. Feb 2018 09:36
Wohnort: Kassel


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste