Vegane Ernährung für Hunde

Vegane Ernährung für Hunde

Beitragvon Karla Mierhof » Mi 30. Jan 2019 09:05

Hallo Community!
Ich habe mir vor 2 Monaten einen jungen Labrador gekauft und überlege gerade wie ich meinen Liebling am besten ernähren sollte?
In den letzten Wochen habe ich auch ziemlich viele Berichte gesehen in denen diskutiert wird über eine vegane Hundeernährung, daher wollte ich mich bei euch erkundigen was ihr davon halten würdet?
Karla Mierhof
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 30. Jan 2019 09:02

Re: Vegane Ernährung für Hunde

Beitragvon Marianne Müllner » Mi 30. Jan 2019 09:10

Hallo Karla!
Von diesen Diskussionen habe ich auch schon viel gehört und auch schon einige gesehen. Sogar auf Focus.de stand mal etwas darüber.
Ich persönlich halte es nicht für sinnvoll einen Hund vegan zu ernähren auch wenn viele Seiten meinen es hätte Vorteile.
Wenn du dir ein eingenes Bild darüber machen willst solltest du dir diese Seite hier näher durchlesen.
Marianne Müllner
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 30. Jan 2019 09:06

Re: Vegane Ernährung für Hunde

Beitragvon Magicmac » Mo 4. Feb 2019 10:03

Ich glaube nicht das es auf dauer gut ist den Hund vegan zu ernähren. Hunde essen nun mal gerne Fleisch und das hat seinen Grund. Wenn das Instinktiv bei dem Hund veranlagt ist Fleisch zu essen so wird das schon richtig sein :)
Magicmac
 
Beiträge: 51
Registriert: Di 8. Jan 2019 10:42

Re: Vegane Ernährung für Hunde

Beitragvon Fritz » Di 5. Feb 2019 08:32

Karla Mierhof hat geschrieben:Hallo Community!
Ich habe mir vor 2 Monaten einen jungen Labrador gekauft und überlege gerade wie ich meinen Liebling am besten ernähren sollte?
In den letzten Wochen habe ich auch ziemlich viele Berichte gesehen in denen diskutiert wird über eine vegane Hundeernährung, daher wollte ich mich bei euch erkundigen was ihr davon halten würdet?


Hallo,immer wieder gibt es Menschen, die ihre speziellen Vorstellungen
auch auf andere Individuen übertragen wollen,
egal welche Ansprüche und Fähigkeiten diese haben.
Hunde sind Raubtiere , die, obwohl durch lange Gewöhnung an die Menschen und deren Nahrung,
auch in geringen Mengen Getreide vertragen, besser als Wölfe, ihre Vorfahren,
doch immer noch besser mit der karnivoren Ernährung zurecht kommen,
wie einer rein veganen Kost.

Ich denke,Veganer, die unbedingt ein Haustier pflegen möchten,
sollten sich auch ein Pflanzen fressendes Tier aussuchen,
doch auf Hund oder Katze verzichten.

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1777
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Vegane Ernährung für Hunde

Beitragvon KittyCat » Di 5. Feb 2019 12:13

Absoluter Schwachsinn und völlig falsch, dass "veganes Futter" gut für Hunde (+ Katzen) sei!!!!!

Das komplette Gegenteil ist der Fall!!!

Habe hier erst kürzlich einen guten Bericht gelesen, wo wieder mal so ein Blödsinn im Internet verzapft wurde und eine Besitzerin ihren Hund vegan ernährt hat. Die hat dann die entsprechende Antwort von einer Tierärztin bekommen!

Vegane Ernährung ist mehr als giftig für Hunde, sie ist schädlich und tötet sie, so einfach ist das!

Wer will, kann die Story hier nachlesen: https://www.distractify.com/animals/201 ... gets-owned
KittyCat
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 18. Jan 2019 10:38

Re: Vegane Ernährung für Hunde

Beitragvon Fritz » Mi 6. Feb 2019 08:21

KittyCat hat geschrieben:Absoluter Schwachsinn und völlig falsch, dass "veganes Futter" gut für Hunde (+ Katzen) sei!!!!!

Das komplette Gegenteil ist der Fall!!!

Habe hier erst kürzlich einen guten Bericht gelesen, wo wieder mal so ein Blödsinn im Internet verzapft wurde und eine Besitzerin ihren Hund vegan ernährt hat. Die hat dann die entsprechende Antwort von einer Tierärztin bekommen!

Vegane Ernährung ist mehr als giftig für Hunde, sie ist schädlich und tötet sie, so einfach ist das!

Wer will, kann die Story hier nachlesen: https://www.distractify.com/animals/201 ... gets-owned


HalloKittyCat,
sowohl Hunde, wie auch Katzen, nehmen ganz freiwillig, in gewissen Dosen auch pflanzliche Kost auf,
aber solche Kost tötet sie nicht.

Wikipedia : https://de.wikipedia.org/wiki/Wolf

In manchen Regionen fressen Wölfe auch Früchte, wie Beeren, Kirschen, Äpfel, Birnen, oder Weintrauben. Wie auch Haushunde verschlucken Wölfe Gras,wahrscheinlich um Magen und Darm
von Haaren oder Parasiten zu reinigen; Gras kann aber auch als Vitaminquelle dienen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Katzengras

Auch Katzen fressen Gräser, um ihre Verdauung zu fördern, oder um Vitamine aufzunehmen.

Fritz
Fritz
 
Beiträge: 1777
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Vegane Ernährung für Hunde

Beitragvon KittyCat » Mi 6. Feb 2019 10:30

@Fritz Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt, ich spreche von einer reinen veganen Ernährung. Natürlich sind geringe Mengen pflanzlicher Kost überhaupt kein Problem, bisschen Obst, etwas Gras hier und da - alles kein Thema. Ich spreche davon, so wie in meinem Link gezeigt, wenn Tierhalter ihre Hunde ausschließlich vegan ernähren. Dann am besten noch damit prahlen, was sie ihren Tieren gutes tun.. da könnte ich ausflippen!!
KittyCat
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr 18. Jan 2019 10:38

Re: Vegane Ernährung für Hunde

Beitragvon Rottweiler » Do 14. Feb 2019 11:38

Hallo zusammen,

es geht bei dem Thema hauptsächlich darum, ob der Hund ein "Allesfresser" ist und somit auch vegan ernährt werden könnte oder ein reiner "Fleischfresser".

Es mag vielleicht Studien geben, die das Gegenteil behaupten, aber ich bin der Ansicht, dass Hunde und Katzen, trotz jahrtausendelanger Domestizierung, immer noch Fleischfresser sind. Bester Beweis dafür sind das Gebiss und der Magen, bzw. Darm. Das Gebiss ist immer noch zum Packen, Reißen und Zerkleinern ausgelegt und der Magen, bzw Verdauungstrakt sind die eines Fleischfressers und entsprechend ist die Darmflora ausgelegt, usw. Klar frisst der Bär und der Wolf auch mal ein paar Beeren oder Früchte, oder was weiß ich, für Pflanzen, die könne Sie auch in geringen Maßen verdauen. Ich mische ja auch ab und zu eine Karotte ins Futter, aber es gibt kein besseres Hundefutter als pures Fleisch, sprich 100% Muskelfleisch ohne Zusätze.

Gruß
Rottweiler
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 1. Okt 2018 07:36

Re: Vegane Ernährung für Hunde

Beitragvon Fritz » Fr 15. Feb 2019 07:13

Rottweiler hat geschrieben:Hallo zusammen,

es geht bei dem Thema hauptsächlich darum, ob der Hund ein "Allesfresser" ist und somit auch vegan ernährt werden könnte oder ein reiner "Fleischfresser".
Ich mische ja auch ab und zu eine Karotte ins Futter, aber es gibt kein besseres Hundefutter als pures Fleisch, sprich 100% Muskelfleisch ohne Zusätze.

Gruß


Hallo Rottweiler,
wie viel , oder Welche pflanzlichen Zusätze für Hunde noch gut sind,
kann ich nicht sagen, doch ein Hundefutter mit 100% Muskelfleisch ohne Zusätze,
ist nicht das geeignete Futter für einen Hund.
Der Anteil an Mineralien,Salzen und Vitaminen sind bei reinem Muskelfleisch nicht ausreichend,
für die Versorgung eines Hundes .

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1777
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Vegane Ernährung für Hunde

Beitragvon Alfa » So 3. Mär 2019 21:22

Hallo

Wie verträgt es denn dein Hund ?
Ich zum Beispiel habe das noch nie meinem Hund gegeben und muss sagen, dass ich wirklich auch schon einiges an Futter ausprobiert habe und mein Hund nicht alles verträgt.
Aus dem Grund muss ich da wirklich immer aufpassen.

Informiere mich meistens im Web zum Futter.
Da habe ich auch bei https://www.spirulina-chlorella-algen.de/chlorella/ dann das Spirulina gefunden bzw die Alge. Die tut sich auch gut wenn es um das Futter bei Hunden geht.

Aber natürlich muss jeder für sich entscheiden wie und was er da machen will.

Schönen Abend
Alfa
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 3. Apr 2018 11:24


Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste