Magendrehung

Magendrehung

Beitragvon Momo85 » Fr 2. Mär 2018 13:18

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und bräuchte mal euren Rat. Ich musste am Mittwoch schon meinen Senior einschläfern und eine Std danach ist mein Freund in die Klinik weil unser jüngster (6) eine Magendrehung hatte. Die Milz musste entfernt werden und ein Teil des Magens....fast hätten sie ihn auch eingeschläfert aber er hat während der OP gekämpft. Am nächsten Tag hat er sogar schon etwas gefressen, um 21:30 ging es in den OP und um halb 1 wurde ich angerufen das es ihm dem Umständen entsprechend gut geht aber das Herz hat Zusatzschläge. Am nächsten morgen hat er aber sogar schon etwas gefressen und Nachmittags durfte ich zu ihm. Sein Zustand hat sich gebessert als ich bei ihm war und gefressen hat er auch noch was. Als ich gehen wollte, wollte er aufstehen und mit. Er hängt an der Infusion und die zusätzlichen Schläge kommen wohl von der schweren OP. Heute Nachmittag darf ich wieder zu ihm.

Jetzt meine Frage, wer hat ähnliches erlebt und kann mir sagen was ich dann bei der Fütterung beachten muss, wenn er wieder bei mir ist. Ich meine der Magen ist ja kleiner. Ich weiss, dass werden mir die TA´s schon sagen aber es wäre sicher hilfreich wenn es Gleichgesinnte gäbe.

Vielen lieben Dank schon mal, Momo
Momo85
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 2. Mär 2018 11:18

Re: Magendrehung

Beitragvon Fritz » Mi 7. Mär 2018 13:56

Hallo,
glücklicherweise mußte ich so etwas noch nicht erleben
und kann darum auch nur von Menschen mit einer Magenverkleinerung berichten.
Solche können eigentlich alles essen, aber nur noch in kleinen Portionen.

Was mich noch interessieren würde, welche Hunderasse ist es,die die Magendrehung bekommen hat,
wurde der Magen jetzt, bei der OP. fixiert und angenäht,
damit es nicht erneut zu einer Drehung des Magens kommen kann ?

Fritz.
Fritz
 
Beiträge: 1666
Registriert: So 31. Jul 2011 20:00
Wohnort: Hamburg

Re: Magendrehung

Beitragvon Hannelore » Fr 18. Mai 2018 08:38

Guten Tag zusammen,
wir mussten, Gott sei Dank, so etwas auch noch nicht erleben.
Aber man sollte bei bestimmten Anzeichen sofort zum Tierarzt gehen.
Ich möchte Euch eine Tierklinik empfehlen und zwar http://www.tierklinik-berlin.de/leistun ... grafie-ct/ !
Die machen nicht nur CTs, sondern auch Herz-Kreislaufuntersuchungen, Zuchtuntersuchungen,
Knochen- und Gelenkuntersuchung und noch weitere Leistungen.

Viele Grüße und alles Gute
Hannelore
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 21. Apr 2017 11:20


Zurück zu Gesundheit und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste