Hund findet Auto fahren zum kotzen

Hund findet Auto fahren zum kotzen

Beitragvon KuddelMuddel » Mi 19. Feb 2020 18:08

Hallo zusammen,

ich brauche dringend mal eure Meinung / Rat / Tips.


Wir haben seid 4 Wochen einen 4 bis 5 Monate jungen Welpen bei uns. Es stellte sich schnell heraus, daß er das Auto fahren nicht verträgt.

Nun haben wir schon alles versucht, vorne sitzen, Rücksitz und Kofferraum, alles wurde mit erbrechen quittiert.
Letzte Hoffnung war eine Hundebox, darauf habe ich ihn langsam vorbereitet. Aber auch da, trotz Box und abgedeckt lassen um visuelle Reize zu hemmen, ein erbrechen.
Das einzige was etwas half, war ein offenes Fenster wo er seine Nase raus halten kann. Das geht aber auf Dauer ja nun auch nicht.
Von dem Wurfgeschwisterchen weiss ich, das sie in der Box keine Probleme hat, aber sonst auch erbrochen hat.
Um den Block fahren, quasi kleinere Strecken sind kein Problem, aber 8 km zum Hundeplatz sind schon schwierig.

Leider wird Autofahren in 2 Wochen zur Routine und er muss da irgendwie durch.

Meine Fragen:

Da Wauzi ja noch so jung ist meine Hoffnung das sich das Problem verwachsen tut, ist dem so?

Ist tägliches Training richtig?

Sollte die Box nach wie vor genutzt werden, obwohl der Erfolgt beim ersten Versuch scheiterte?


Kann es sein das sein Gleichgewichtsgefühl noch nicht so gut ausgeprägt ist und deswegen das wackeln des Autos nicht ausgleichen kann? Wie kann ich das fördern?

Ich danke schon jetzt gaaaanz herzlich für eure Tips und Ratschläge.

Lg
KuddelMuddel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 19. Feb 2020 17:28

Zurück zu Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste